Abschaffung der Zeitumstellung

An sich hat sich ja die EU für die Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen:
Dass das noch nicht umgesetzt worden ist, liegt im Moment offenbar daran, dass die einzelnen Länder andere Sorgen haben.

Österreich hat sich ja für die Sommerzeit entschieden.
Ehrlich gesagt, mir persönlich gefällt das gar nicht.
Die sogenannte *Winterzeit” (was ja für manche negativ klingt) ist die NORMALZEIT, die es vor der ominösen Zeitumstellung zum angeblichen Energiesparen, gegeben hat.
Dorthin hätte man zurück kehren sollen.

Wenn es tatsächlich dazu kommt, dass wir die Sommerzeit als Normalzeit bekommen, dann wird es im Winter erst gegen 9.00 Uhr hell.
Ob das der Sommerfraktion dann gefallen wird ?

Das ist halt wieder etwas das man akzeptieren muss, da hat angeblich die Mehrheit so entschieden, das ist halt Demokratie.

2+

Ärger mit Paketzusteller von GLS

Gestern durfte ich mich wieder mal über GLS ärgern.

Vor ein paar Tagen bekomme ich die Ankündigung eines Pakets, da dachte ich noch, wauh das geht aber fix.
Vorgestern kam ein Mail mit dem Inhalt, dass sich die Zustellung verzögern würde und das Paket erst am Dienstag käme.
Nehm ich halt seufzend zur Kenntnis.
Heute wieder ein Mail von GLS, dass man mich leider nicht angetroffen hätte und das Paket ab morgen 9 Uhr in einem Paketshop auf der Laxenburgerstr. abgeholt werden kann.
Wir sitzen alle drei, Vossi, Dominik und ich hier zu Hause und da war kein Zusteller.
Der gute Mann wird vermutlich keinen Parkplatz gefunden haben und ist gleich weiter gefahren und gibt das Paket halt in dem Shop ab und denkt sich, die sollen sich das holen.
Was an sich ja schon eine Frechheit ist.
Ich denk mir, das schau ich mir an, da ruf ich mal an.
Es war schon mal eine Odyssee die Nummer von GLS zu finden, erst hatte ich eine, die gibt es aber nicht mehr, dann endlich die richtige Nummer.
Natürlich landet man da in einer Warteschlange.
Dann soll man die 11stellige Paketnummer ins Handy eingeben. Wenn man da nicht flott genug ist, dann bricht der Vorgang ab und man kann wieder von vorne anfangen, nach dem 3.x (da konnte ich die Nummer schon fast auswendig) endlich wieder in der Warteschlange, wo mir alle anderen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme angeboten worden sind.

Und nach 9 MInuten…..*blopp…..rausgeflogen aus der Warteschlange.

Jetzt ärgere ich mich, auch ein wenig über mich selbst, weil ich nicht meine *alles Post Adresse* angegeben habe.

Mit dieser Adresse werden Pakete von den üblichen Verdächtigen, sprich alternativen Zustellern, an die Post abgegeben und man bekommt das Paket zwar einen Tag später, aber mit der österreichischen Post zugestellt.
Das hat vor allem den Vorteil, dass so ein Paket in unserem Wohnhaus, auch in einer Postbox abgelegt werden kann, aus der man es dann mittels eines hinterlegten QR Code entnehmen kann.
Nun ja, es war mir wieder mal eine Lehre, dass das mit GLS und auch den anderen Zustellfirmen nicht klappt und ich hoffe ich denke in Zukunft bei Bestellungen, wo ich nicht registriert bin daran, eben diese Alternative *alles Post* Adresse einzugeben.
2+

In unserem Panoptikum-Haus

Diesmal spielt meine Erzählung nicht in unserem Panoptikum-Haus, sondern davor.

Wir leben ja hier in einer richtigen Hundegegend und unsere Gasse ist eine beliebte Gassi-Geh-Gasse.
Ich also raus aus unserem Haus und *schwupps* bin ich auch schon ins “Glück” gestiegen, also in eine Hinterlassenschaft eines der Hunde, die da Gassi geführt worden sind und dessen Herrchen oder Frauchen offenbar kein Sackerl mit dabei hatte.

Denn hier gilt eigentlich der Slogan, nimm ein *Sackerl fürs Gackerl*
Sackerl ist, für meine deutschen Mitleser, eine Tüte, aber Tüte reimt sich nicht auf Gackerl.
Und Gackerl ist das was man Hinterlassenschaft der Hunde nennt.

Ja nun, mein Schuh war, da ins Gackerl getreten, unbrauchbar.
Also musste ich zurück in die Wohnung und mir andere Schuhe anziehen.
Den vollgegackten Schuh hab ich noch schnell auf den Balkon gebracht, damit ich beim Heimkommen nicht eine Gasmaske brauch oder einer meiner Männer in Ohnmacht fällt.

Ich finde es nicht nur lästig, dass die Leute ihre Hunde mitten auf den Gehsteig schei….
lassen, sondern ausgesprochen frech, dass die das dann einfach liegen lassen und eben nicht mit einem Sackerl entfernen.

Sogenannte WasteWatcher sorgen durch Kontrollen und notfalls Strafen für die Einhaltung der Sauberkeitsspielregeln. Nur ist meist keiner der WasteWatcher da, wenn man einen braucht.

3+

Gestörte Nachtruhe

Dass wir, unsere Familie, nicht so besonders zeitig zu Bett gehen, wissen viele ja.
Aber unsere Nachbarn sind da anderer Meinung, da geht das Licht oft schon um 21 Uhr aus.
Soweit die Vorgeschichte.
Heute Nacht, es war ziemlich genau 0.00 Uhr, geht der Herzensmann auf den Balkon um eine zu rauchen, denn unsere Wohnung ist seit längerer zeit schon rauchfrei.
Nach wenigen Minuten, die Zigarette war noch nicht halb geraucht, hör ich einen gewaltigen Tuscher.
Im ersten Moment dachte ich Vossi wäre vom Balkon gefallen, aber da steckte er schon mit schmerzverzerrtem Gesicht, den Kopf zur Tür herein und ich sah schon das Malheur.
Die Klemmmarkise war eingestürzt.
Ja es war windig, aber das gute Teil hat schon andere Stürme überlebt.
Keine Ahnung was da passiert ist.
Jedenfalls hing das Teil ziemlich unpraktisch über dem Geländer des Balkons und musste irgendwie hereingeholt und gesichert werden.
Ich war barfuß und nur mit einem T-Shirt und Leggin bekleidet und es hatte zu der Zeit eine Außentemperatur von 6°.
Half alles nichts, wir mussten auch noch den Sohn zu Hilfe holen und mit vereinten Kräften haben wir dann die Markise abmontiert und auf den Boden des Balkons gelegt.
Vossi hat dann noch seinen Kopf auf eine Beule untersucht. Denn bei dem Tuscher ist ihm die Markise echt auf den Kopf gefallen.
Gleich sah man nichts, mal sehen wie er aussieht wenn er aufsteht.

Unsere Nachbarn sind sicher durch die Aktivitäten unsererseits aufgewacht, tut mir echt leid, wenn wir ihre Nachtruhe gestört haben.
Ich war letzten Endes froh, dass das passiert ist, als wir noch wach waren, so konnten wir einen Absturz der Markise gut verhindern.

1+

Bei uns im Panoptikum-Haus


Wir wohnen ja in einem echten Panoptikum-Haus !
Was wir hier oft erleben ist schon erzählenswert.
Aber es gibt auch sehr nette Begegnungen und echt nette Leute, die hier wohnen.

Ich werd ab und zu, wenn hier mal wieder was los war, davon erzählen.

 

Hier wohnen ja viele Familien, die serbische oder türkische Wurzeln haben.
Die verbringen meist mit ihren Kindern die Ferien *zu Hause* also in ihrer ursprünglichen Heimat, nicht alle auf einmal, aber doch immer relativ lange. Daher waren in den letzten 11 Jahren, in denen wir hier wohnen die Sommer meist recht entspannt.
Nun heuer ist, dank Corona alles anders, diese Familien sind zu Hause geblieben, also hier, in Wien, in ihrem jetzigen ZU Hause.
Der Kinderlärm in unseren Höfen ist momentan kaum auszuhalten.
Es spielen unter unseren Fenstern oft bis zu 40 Kinder gleichzeitig. Kann sich jemand das Geschrei vorstellen ?
Vielleicht hört sich das jetzt kinderfeindlich an, aber es ist wirklich schlimm.
Und ein Bub ist da dabei, der heischt regelrecht um Aufmerksamkeit, in dem er sich einfach hinstellt und zu kreischen anfängt und der kann kreischen, da tun einem echt die Ohren weh.
Keinen kümmert das.
Die anderen Kinder gehen nur weit weg von ihm, die Mütter, die am Bankerl sitzen müssen wohl alle taub sein, denn da sagt keine was.
Ich weiß gar nicht ob seine Mutter da dabei ist, bei den Bankerlsitzerinnen….

Ich wünsch mir manchen Tag wirklich, dass es regnet, denn da bleiben die Kinder zu Hause, in ihren Wohnungen.

Die Lärmbelästigung ist im letzten Jahr hier sowieso enorm gestiegen.
Der Mistplatz, der nur ein paar Meter weit weg ist, macht auch vermehrt Lärm, die dürften neue Geräte bekommen haben und der Lärm geht manchen Tag bis 1.00 früh, denn da kommen dann die kleinen Autos, die die Straßen fegen und die Mistkübeln auf den Straßen leeren und die sind früher woanders geleert worden. Die sind auch nicht grad leise bei ihrer Arbeit.
Um Schlag 7.00 Uhr, das ist die Zeit die sie vorgeschrieben bekommen haben, geht es aber schon wieder los, da werden Container hin und her geschoben, über den Betonboden und mit dem Bagger Dinge von einem Container in den anderen geschaufelt.
Ich frag mich echt, wie die Leute das aushalten, die ihre Wohnungen genau neben dem Mistplatz haben ?

Einziger Lichtblick, der Mistplatz soll im Spätherbst schließen und in eine andere Location übersiedeln.

Aber vielleicht ist auch alles ganz anders und ich bin nur so lärmempfindlich geworden :mrgreen:

0

Handy am Steuer

Jeder weiß inzwischen, dass telefonieren mit dem Phone in der Hand, nicht erlaubt ist. Die Strafe wenn man erwischt wird ist allerdings lächerlich niedrig. Und daher kümmert das auch kaum jemand.

Wenn ich zum Einkaufen gehe, dann sehe ich in sehr vielen Autos Leute, die telefonieren. Frauen, mit Kopftuch, die das Handy im Kopftuch am Ohr haben, Männer, die das Phone nicht am Ohr sondern flach in der Hand halten und nur mit einer Hand lenken.

Ob man da wirklich aufmerksam fahren kann bezweifle ich.

Was kann wirklich so wichtig sein, dass man unbedingt während der Fahrt telefonieren muss ?

 

Am ärgsten fand ich eine Bekannte  die sich furchtbar aufgeregt hat, als sie ihr erstes Smartphone bekommen hat, dass da netzt eine andere Tastatur drauf wäre und sie die Buchstaben nicht mehr so findet wie vorher bei ihrem alten Handy, mit dem sie während der Fahrt SMS schreiben hat können.

Verrückt, oder?

 

0

Es geht mir gut…..

… und das wundert mich fast ein wenig.

Wenn ich mich so durch die diversen Medien lese, dann wundert es mich wirklich, dass meine kleine Welt so friedlich ist.

Rundherum kracht es auf der Welt, Corona hat uns fest im Griff, die Zahlen steigen und man hat das Gefühl, dass das keinen kümmert.

Man fährt auf Urlaub, feiert nächtelang Parties ohne Abstand, weil wenn man tanzt  da kann man halt keinen Abstand halten.
Heim fährt man dann über große Umwege, damit man aus einem Land einreist, aus dem man keinen Corona-Test braucht.

Eine gewaltige Explosion legt eine ganze Stadt in Schutt und Asche, Korruption und Täuschung rundherum.

Ein Präsident hat nichts anderes im Kopf, als sein Gesicht in den Mount Rushmore meißeln zu lassen, während sein Volk sich zu zig- tausend mit dem Corona Virus infiziert.

Wahlen werden gefälscht, Banken betrügen Kunden und Staat, Politiker lügen und betrügen und werden wieder gewählt, als sei nichts passiert.

Auf den Straßen tummeln sich tausend und mehr Menschen um zu demonstrieren, wofür oder wogegen auch immer, natürlich ohne Maske und Abstand, denn das geht halt nun mal bei einer Demo nicht.

……und mir geht es gut !

Ich muss nicht mehr arbeiten, bin bis auf Kleinigkeiten gesund, mein Mann hat einen guten Job, meine Kinder sind erwachsen und  wohlgeraten ohne jemals mit Drogen oder sonstigen krummen Dingen in Kontakt gekommen zu sein, sie haben studiert und ebenfalls gute Jobs und haben tolle Partner gefunden.

Die Welt rundherum gerät zwar eben aus den Fugen, aber…..

Mir geht es gut…..

 

0

Fotos oder Videos von Unfällen

Bitte, kann mir jemand erklären warum das so ein Hype ist, mit den Fotos oder Videos von Unfällen ?

Da liegt ein mir völlig unbekannter Mensch, nach einem Unfall auf der Straße, Notarzt und Sanitäter bemühen sich, diesen Mensch zu retten oder zumindest notfallsmäßig zu versorgen und da kommt eine Horde von ebenfalls unbekannten Menschen dazu, zücken ihre Handys und versuchen sich gegenseitig zu übertrumpfen, wer das bessere und spektakulärere Foto gemacht hat.

Immer wieder ersuchen Exekutive und Rettung, dass sein zu lassen, es gibt auch Gesetze, nach denen es verboten ist, aber das hindert diese Möchtegern-Paparazzo nicht daran, immer wieder solche Fotos zu machen. Dass die dann später oder auch gleich in irgendwelchen Social Medien veröffentlicht werden könnten, schlägt sowieso jede Pietät.

Es ist echt schockierend, wenn man sieht wie sich diese Leute darüber hinwegsetzen, wenn sie gebeten werden, das sein zu lassen.
Ob die es auch so lässig fänden, wenn sie da als Unfallopfer liegen würden ?

0
1 2 3 4