Unser neuer Alltag

Wir alle müssen unseren Alltag vermutlich neu gestalten.
Bei mir macht mein Mann Home-Office, mein Sohn ist auch zu Hause.

Ich sollte nach Möglichkeit das Haus nicht verlassen, da ich auf Grund meines Alters zur Risikogruppe gehöre.
Zwar bin ich sonst auch viel zu Hause, aber wenn man weiß, dass man nicht raus soll, dann fällt es plötzlich echt schwer.

 

Wenn ihr Plaudern wollt, von eurem “neuen” Alltag erzählen wollt, dann ist hier Platz dafür.

 

Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr seid gesund und habt nicht zu viel Angst.
Und Danke an Anne, die mich geschubbst hat, hier wieder mal was zu schreiben.

Nachrichten aus aller Welt

Grundsätzlich bin ich ja immer sehr an Nachrichten interessiert und ich schaue und höre bzw. lese sie auch auf verschiedenen Kanälen.
Jetzt allerdings bin ich ab und zu echt schon genervt.
Überall hört man nur noch ein Wort:

 

CORONAVIRUS

 

Unglaublich, wie die Medien das hochpushen.
Schon klar, jeder will informiert werden, jeder will Transparenz, was dieses Thema anbelangt, trotzdem hab ich das Gefühl, da wird wwesentlich mehr draus gemacht, als nötig wäre.

Bei Grippe (also der echten Grippe) bekommen wir auch nicht stündlich vorgerechnet wie viele neue Fälle registriert worden sind.

 

Und ich überlege mir immer öfter, ob nur ich von dieser Informationsflut genervt bin, weil ich vielleicht zu viel Zeit habe und zu viele Nachrichten höre, sehe und lese ???