Urlaub adé

Ihr erinnert euch an meinen Beitrag vom 14. April ?
https://peggytalk.peggy-forum.at/?p=8970

 

 

Damals wurde unser Urlaub vom Reisebüro storniert und uns wurde versprochen, dass wir das Geld bis zu dem Tag, an dem der Urlaub beginnen sollte, zurück bekommen werden.

 

Ich glaub ja immer oder zumindest meistens an das Gute der Menschen oder auch der Sache.
Und heute, begann mein Herz zu hüpfen, beim Blick auf unser Konto, denn da ist uns die komplette Anzahlung zurück überwiesen worden.

 

Wir wären morgen früh nach Zypern geflogen.
Also hat alles mit der Stornierung termingerecht funktioniert.
Zwar schade, dass wir momentan keinen Urlaub machen können, aber zumindest haben wir keinen finanziellen Schaden dadurch.

 

Und ich bin ganz sicher, bei dem Reisebüro buchen wir bestimmt den nächsten Urlaub wieder !

Freitags-Geschichte

Wie jeden Freitag treffen sich die beiden Damen Liese und Lotte, ihres Zeichens Zwillingsschwestern, 65 Jahre alt und erst vor ein paar Monaten in den Ruhestand gegangen, zum Kaffee in der Kleinen Konditorei.
Nach einem ausgiebigen Plausch und mindestens zwei Tassen Kaffee, machen sie sich auf den Weg zum Wochenmarkt.

Sie wohnen in einer netten Dreizimmer-Wohnung, in der jede ein eigenes Zimmer hat und einen großen Wohnraum mit Küche.

Gekocht wird abwechselnd. Mal kocht Liese, mal Lotte.
Dieses Wochenende ist Liese dran und sie möchte einen Auflauf machen und etwas Süßes.
Also müssen Nudeln, Gemüse, Eier und Obst her.

Am Wochenmarkt gehen sie zuerst zur Frau Hanni, das ist die Eierfrau.
Die winkt den Zwillingen schon von Weitem zu und packt dann gleich 10 große, frische Eier von glücklichen Hühnern in eine Schachtel, die sie den Damen mit einem fröhlichen Lachen überreicht.
Da Liese dran ist zu kochen, will diese auch zahlen.
Doch in dem Moment, als Liese ihre Geldbörse aus der Tasche nimmt und sie öffnen will, springt ein junges Mädchen herbei und reißt der Liese das Portmonee aus der Hand und rennt wie eine Wilde davon.

Liese und Lotte stehen nur mit offenem Mund da, so geschockt, dass sie sich nicht mal rühren können.
Liese fasst sich zuerst und schreit” Hilfe, mein Geld”
Da springt vom Nebenstand ein Bursche hervor und rennt dem jungen Mädel nach.
“Die krieg ich, keine Sorge” ruft er den verdutzten Damen noch zu.
Liese und Lotte haben aber keine Hoffnung, dass der Bursche das Mädel tatsächlich noch einholt.

Da ja nun Liese kein Geld mehr hat, zückt Lotte ihre Börse, nicht ohne sich umzusehen, ob da nicht wieder wer daher kommt und zahlt der Eierfrau die Eier, packt die Schachtel vorsichtig in ihre Einkaufstasche und meint:

“War eh nicht viel Geld in der Börse meiner Schwester, sie hat ja nie viel Geld dabei! ”

In dem Moment kommt der laufende Bursche um die Ecke und winkt mit der Börse von der Liese.
Schnaufend ruft er” Ich hab sie, ich hab sie!”
Die Damen staunen nicht schlecht und fragen auch gleich, wie er das denn gemacht hat.
Ganz bescheiden winkt er ab, als ihm die Liese einen Schein, als Finderlohn geben will.
“Aber vielleicht kaufen sie ihr Obst und Gemüse fürs Wochenende an meinen Standl” bittet er die Schwestern.

Na das machen die Zwei doch sofort und freuen sich über die gute, fraische Ware, die der junge Mann anbietet und sie versprechen auch, dass sie nächste Woche wieder bei ihm kaufen wollen.

Bevor sie gehen fragen sie aber nochmal nach, wie es gekommen ist, dass er dem Mädel die Börse wieder abgenommen hat.
“Ach die ist nicht weit gekommen, da ist ihr die Puste ausgegangen und sie hat rasten müssen und nicht damit gerechnet, dass ihr wer nachrennen könnte”
Die Börse hat sie ihm dann sogar freiwillig gegeben, weil er ihr versprochen hat, dass er sie nicht wegen Diebstahl anzuzeigen.

Nach all der Aufregung meinen die Zwillinge, dass sie jetzt unbedingt nochmal einen Kaffee brauchen und gehen in die Konditorei zurück, wo sie sich diesmal zum Kaffee auch ein Stück Torte gönnen.

Kein grüner Daumen

Irgendwie überleben bei mir keine Zimmerpflanzen.
Entweder ich ertränke sie oder sie verdorren.

 

Nur diese eine Pflanze, ich glaube man nennt sie Einblatt, die schafft es hierzu überleben.
Sie zeigt mir immer, wenn sie Wasser haben möchte.
Nur leider bringe ich sie nicht mehr zum Blühen.
Aber da ist auch unsere doch eher dunkle Wohnung Schuld daran.

 

Dabei hätte ich so gerne Orchideen, da gibt es wunderschöne Exemplare.
Und ich hab eine Bekannte, die kann überhaupt nicht verstehen, dass die bei mir immer das zeitliche segnen.
Sie bringt ihre Orchideen immer wieder zum Blühen, schon seit Jahren.

 

Nun ja, man kann halt nicht alles haben, aber wer weiß, vielleicht schaffe ich es ja doch irgendwann einmal, dass auch andere Zimmerpflanzen hier in sattem Grün stehen.

Abstand halten…..

Ich hab da kein Problem damit, ich mag es nämlich sowieso nicht, wenn man mir zu sehr auf die Pelle rückt.
Irgendwie hoffe ich ja, dass sich die Leute daran gewöhnen und dieser Sicherheitsabstand in Zukunft weiter eingehalten wird.
Zumindest von fremden Menschen.

 

Was mich echt nervt, man soll sich ja nicht ins Gesicht greifen, nicht an die Nase und auch nicht an die Augen.
Was meint ihr, wie oft es mich jetzt am Kopf juckt, die Nase beißt oder ein Auge anfängt zu rinnen.
Und immer wenn meine Hand zum Gesicht fährt, denk ich mir …. ” nein du sollst doch nicht.”

 

Nun könnte man sich denken, ich geh ja ohnehin nicht viel vor die Tür und da wäre das doch egal, ich dürfe ja kratzen und streichen, in meinem Gesicht.
Aber…..
Irgendwann geh ich ja doch wieder raus und das bestimmt ehe diese Krise wirklich vorbei ist und dann…..

Dann wäre es hilfreich, wenn ich mir das *ins Gesicht greifen* schon abgewöhnt hätte !

Heute ist noch gar nicht Sonntag……

….. trotzdem hab ich heute mein Stückchen Schokolade gegessen.

 

Langsam bekommt man Lagerkoller.
Ich war seit mehr als einer Woche nicht mehr Draußen.
Natürlich weiß ich, dass das für mich, meine Familie und auch für alle anderen am besten so ist.
Trotzdem überrennen mich manchmal eher sehr triste Gedanken.

 

 

Aber was solls, dann esse ich halt Schokolade und die Glückshormone schwirren wieder und vermitteln mir, dass es mir eh gut geht.

 

 

Ich bin gesund ! Was will ich mehr ?