Mal wieder mit den Öffis unterwegs

In den letzten Tagen war ich wieder mehrmals mit den Öffis unterwegs und wie man weiß, erlebt man da oft unglaubliche Geschichten.

Ich sitze in der Straßenbahn und meine ich schau mich in einer Gegend um, in der ich lange nicht war und wundere mich wie sehr sie sich verändert hat.
Aber das nur so nebenbei.
Ein Stück des Weges fährt die Bahn durch eine Allee und da liegen auf den Bänken ab und an Obdachlose und schlafen, auch wenn es später Nachmittag ist.
So auch heute, ein ziemlich korpulenter Mann hat echt Mühe auf der schmalen Bank zu liegen, an der Lehne angebunden ist sein Hab und Gut.


Im ersten Moment denke ich, dass es echt eine Schande ist, dass es in Zeiten wie diesen, wo wir alle im Überfluss leben und Lebensmittel tonnenweise weg geworden werden, nötig ist, dass es Menschen gibt, die so leben müssen.
Andererseits wollen es vermutlich manche nicht anders.


Da die Bahn grad einen kleinen Stopp einlegt, weil die Ampel rot ist, sehe ich intensiver zu der Bank und stelle fest, dass da neben dem Mann ein Sackerl liegt von einer bekannten Bäckerei, wohl mit ein wenig Gebäck und ein Apfel und eine Banane daneben.
Ein guter Geist hat dem obdachlosen Mann wohl einen kleinen Imbiss hinterlassen.

Ich fand das eine echt liebevolle Geste, in einer so hitzigen Zeit, in der so viel Kälte um uns herum ist.

Hitze ade….

Es war wirklich schon unerträglich in dieser heißen Stadt.
Vor ca. einer halben Stunde hat es nun angefangen zu regnen, erst ganz zaghaft und jetzt schon etwas kräftiger und es kühlt langsam ab.

Man weiß eh nicht genau, wie lange es anhalten wird, dass die Temperaturen erträglich sein werden.
Vielleicht naht ja schon die nächste Hitzewelle.

“Es ist halt Sommer” – das kann ich schön langsam nicht mehr hören.
Klar ist es Sommer, aber diese echt hohen Temperaturen sind schon mehr als eben nur sommerlich.
Ich glaube auch, je älter ich werde, um so weniger ertrage ich Hitze (und ja Kälte auch nicht.

Meinentwegen könnte das ganze Jahr über Frühling und Herbst sein.
Ein frommer Wunsch, ich weiß, unrealistisch.

Warum passiert das immer mir ?

Dieser Beitrag enthält indirekt Werbung ohne Auftrag (Markennennung, Ortsnennung oder Verlinkung)

Immer wieder passiert es mir, dass ich ein bestimmtes Ding, wie zum Beispiel ein Deo von Nivea, das ich vor dem Urlaub einfach so beim Einkaufen mitgenommen habe, wenn es dann leer ist, nicht mehr gibt.

Dieses Deo war ein Sonderkauf und offenbar auch von der Herstellerfirma eine Sonderedition. Wie konnte es anders sein, als ich es nach dem Urlaub nachkaufen wollte, waren alle Dosen weg und es wurde auch nicht nachgeliefert.
Sehr ärgerlich !

Oder heute – ich mach Schinkenkipferl und dazu essen wir gerne eine Schnittlauchsauce. Da ich ja keine normalen Milchprodukte vertrage, verwende ich immer eine Art Creme Fraiche auf veganer Basis.
Heute musste ich echt durch drei Läden laufen um einen Becher davon kaufen zu können.
Hoffentlich nimmt die Herstellerfirma dieses Produkt nicht aus dem Handel.

Leider passiert mir das immer wieder, dass Dinge die mir gefallen oder die ich gerne esse, plötzlich nicht mehr vorhanden sind.
Geht euch vielleicht auch manchmal so ?

Mal vorsichtig um die Ecke schau…..

Ist hier eigentlich noch jemand, der nachschaut ob es etwas Neues gibt ?

Ja, es gibt mich noch und es geht mir hervorragend.
Ich genieße die Zeit und hab, wie viele Leute die in Pension sind, sehr oft keine Zeit. Und so ist es passiert, dass hier fast 3 Monate Stillstand war.
Keine neuen Geschichten von der Frau Huber oder dem Herrn Jakob “seufz”
Ich geb zu, ich hab sowas wie eine Schreibsperre gehabt, passiert mir ja öfter mal.
Aber ich denke, in kleinen Schritten, wird das wieder….

Also, wenn ihr Lust habt, wieder etwas aus meinen Tasten zu lesen, dann schaut in den nächsten Tagen wieder vorbei.

Da kommt was………:-)