Freitagsfüller (514)

Freitagsfüller

1.  Weil ich heute  ___________.

2.  _________ zu dem Menschen gemacht, der ich bin.

3.  Jede Woche ___________.

4.  __________ gegen den Strich.

5.  Das Beste ___________ .

6.   ____________ das nervt mich total!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, ________  und Sonntag möchte ich _________ !

Das ist der Lückentext, den Barbara vorgegeben hat.
Wer mitspielen möchte, kann diesen Text kopieren und hier in den Kommentaren ausgefüllt einsetzen.

Oder natürlich im eigenen Blog schreiben und den Link bei Barbara einsetzen.
Viel Spaß dabei !

Und das ist mein Freitagsfüller:

1.  Weil ich heute  so arg gehustet habe, hab ich meinen Theaterabend absagen, bzw. verschieben müssen. Die Husterei wäre den anderen Theaterbesuchern nicht zuzumuten gewesen.

2.  Mein Leben hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin.

3.  Jede Woche sitz ich zumindest einmal beim Arzt_.

4.  Und das geht mir gewaltig gegen den Strich.

5.  Das Beste wäre wenn es endlich ein Mittel gäbe, das gegen diesen elenden Husten wirkt .

6.  Das Warten beim Doc, das nervt mich total!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf ein Treffen mit Freunden , morgen habe ich geplant, zu häkeln  und Sonntag möchte ich dass es nicht regnet, damit wir fotografieren gehen können !

Schönen Freitag für alle die mitmachen !

Mich frisst der Neid….

……wenn ich den Peter Kraus über die Bühne rocken seh.
Der wird am 18. März unsagbare 80 Jahre.
Klar im Gesicht sieht man dass er alt wird, aber 80 würde man ihm niemals geben.
Aber wenn man seine Figur sieht, in Jeans und Shirt, da glaubt man ein 40 jähriger steht da auf der Bühne, von seinem Bewegungsdrang will ich gern ein Stück ab haben.

Auch wenn man nicht auf diese Art der Musik stehen sollte, muss man neidlos zugeben, der Mann hat sich echt gut gehalten und ist seit so vielen Jahren sehr erfolgreich.

Da gibt es noch eine kleine Episode.
Als ich ca. 6 Jahre alt war, hab ich mal beim Frühstück zu meinen Eltern gesagt, dass ich den Peter Kraus, wenn ich groß bin, heiraten will.
Mein Papa war beleidigt, denn jedes kleine Mädchen will doch, in dem Alter seinen Vater heiraten.
Ich bin hart geblieben und wollte den Peter Kraus. 

:herz:

Aschermittwoch

Nun ist sie vorbei, die närrische Zeit.
Und die Fastenzeit beginnt.

Für manche Leute ist es tatsächlich eine Zeit des Fastens.
Sie versuchen auf Süßes oder auf Fleisch oder auf sonst etwas, das ihnen lieb und teuer ist, zu verzichten.
Ob man das dann tatsächlich Wochen lang durchhält, ist immer die Frage.
Ich weiß, dass mir das bestimmt nicht gelingt.
Daher haben solche Vorhaben keinen Sinn.

ich habe hin und her überlegt, aber mir ist nichts eingefallen, womit ich sinnvoll fasten könnte.
Keinen Kaffee trinken z.b., das weiß ich genau, das halte ich nicht durch, nach 3 Tagen spätestens würde ich mir einen machen.
Vor einiger Zeit habe ich 3 Wochen ohne Süßkram ausgehalten, dann kam Besuch, ich hab einen Kuchen gebacken und schon war es vorbei mit dem Kuchenfasten.

Habt ihr euch für die Fastenzeit etwas vorgenommen ?

Montagstalk (5)

Wie war eure Woche ?
Verratet uns wie ihr sie verbracht habt.
Und was ist für die kommende Woche geplant ?

Ich hatte eine eher unspektakuläre Woche.
Diese echt doofe Allergie hat mich nach wie vor fest im Griff und ich denke ich werde meiner Ärztin einen weiteren Besuch abstatten.

Ansonsten war nur das Erlebnis mit der angepatzten Frau erwähnenswert. Für alle die den Beitrag nicht gelesen haben, ist er hier verlinkt.
Ja richtig, der Wasserhahn in meiner Küche…….
Da musste eine neue Amatur her und die hat mein Mann auch am Samstag gleich eingebaut.
Das war gar nicht so einfach, denn dafür musste die halbe Küche auseinander genommen werden.
Wir haben dann auch gleich einen Teil der Küche entrümpelt. Das war schon dringend nötig.

Zum Fotografieren bin ich echt nicht gekommen. Was ich natürlich sehr schade finde, aber manchmal geht es einfach nicht so wie ich gerne will.

Ich wünsche euch allen eine wunderbare Woche.
Und wenn ihr über eure Woche unter dem Motto *Montags-Talk* erzählen wollt, könnt ihr das hier im Blog in den Kommentaren machen oder wenn ihr ein eigenes Blog habt, könnt ihr den Beitrag gerne hier verlinken.
Das Logo könnt ihr gern dafür mitnehmen.
Ich würde mich freuen und wünsche euch viel Spaß !

 

Der Blick vom Balkon

Grundsätzlich würde mir ja als Titel *Das Fenster zum Hof* besser gefallen, aber es würde nicht der Wahrheit entsprechen.
Wir haben kein Fenster zum Hof.
Nun müsst ihr wissen, wir wohnen in einem *Panoptikum-Haus*, gut Multikulti ist völlig ok, da hab ich gar kein Problem damit, bis auf manchmal, aber das hat nichts mit den anderen Kulturen an sich zu tun, sondern mit den Menschen.
Daher besser Panoptikum.
In den Wintermonaten passiert in unserem Hof nicht viel. Hin und wieder ein paar Jugendliche die meinen sie müssen um Mitternacht das Haus mit ihrer Musik aus dem Smartphone beglücken und auch ab und zu streiten sich einige Paare lautstark. Das ist aber alles nicht so wirklich erzählenswert.
Allerdings JETZT, mit den ersten warmen Tagen, geht die Saison im Hof, wieder los.

Und da wird es viel zu erzählen geben.
Und gleich heute…..
Man hört, obwohl Sonntag, dass da irgendwas gebaut, geschraubt, gehämmert wird. Zuerst war uns nicht mal klar woher die Geräusche kommen, aber dann…
Nach ein oder zwei Stunden, stand da in einem Minigarten, wie sie die Mitbewohner im Erdgeschoss haben, ein riesiges Trampolin.
Das Ding nimmt 1/3 des Gartens ein.
Gut, ist ja nicht unser Garten :-)
Der Besitzer hat das bestimmt deswegen gemacht, weil er den Rasen dieses Minigartens nicht mehr mähen will, denn dafür hatte er in der vergangenen Saison nämlich immer erst nach 22 Uhr Zeit.
Im Stockdunkel ist er mit dem elektrischen Mäher über seinen Rasen getuckert.
Und er hat gar nicht verstehen können, dass es Leute gibt, die um 22 Uhr schlafen wollen, weil sie am Morgen zeitig aufstehen müssen.
Seine Erklärung war, dass er immer erst so spät heim kommt und daher erst nachts mähen kann.
Wahrscheinlich will er am Samstag, der sich ja auch anbieten würde, ausschlafen und ärgert sich dann über die, die am Samstag Vormittag ihren Rasen mähen.

Und nun steht da ein riesiges Trampolin. Die Familie hat 2 Söhne, die sowieso eher sehr laute Gesellen sind.
Unter Tags wird das nicht so besonders schlimm sein, denn die Kinder kommen erst am früheren nachmittag von der Schule. Selbst wenn sie da mit Freunden hüpfen, johlen und schreien, wird das zu ertragen sein.

Man kann nur hoffen, dass sie nicht meinen, wenn Vater erst um 22 Uhr mäht, dann können sie auch noch johlend hüpfen.

Inzwischen ist das Trampolin fertig. Der erste Junge hüpft bereits und der Vater hat sein Werkzeug weg gebracht.
Die Ruhe am Sonntag !!!