Kennt ihr das auch …?

Manchesmal weiß ich echt nicht, welchen Tag wir haben, vom Datum will ich gar nicht reden.

Da nehme ich mir vor an einem bestimmten Tag etwas zu tun und komme dann 3 Tage später drauf, dass der Termin schon vorbei ist.
Wenn ich mir wichtige Termine nicht in meinem Handy abspeichern würde und mich rechtzeitig erinnern lasse, würde ich wohl mein halbes Leben verpassen.

Eigentlich wollte ich ja jeden Donnerstag so einen *Sprücheklopfer* Beitrag hier im Blog schreiben.
Nun ihr seht, es gibt ihn nicht, denn ich bin heute, am Montag drauf gekommen, dass ich den total vergessen habe.
Aber da überliste ich mich jetzt selbst.
Ich schreib den Beitrag heute und datiere ihn auf Donnerstag vor.

Das ist ja relativ einfach, bei anderen Dingen geht das halt nicht ganz so easy.

 

+4

5 Kommentare

  • k

    Ich habe einen Tageskalender.
    Aber nur Monat und Datum. Der “Tag” wird nicht angezeigt. Blöd!
    Da wir ja keine Verpflichtungen mehr haben, ist der Tag nicht so ganz wichtig.
    Aber wenn dir Samstagabend um 19 Uhr einfällt, der Kühlschrank ist leer,
    dann bleibt nicht mehr viel Zeit.
    In solchen Momenten freue ich mich über die Öffnungszeiten bis 22 Uhr.
    Kommt eigentlich auch recht oft vor ;-)
    Aber nicht weil wir nicht wissen dass morgen Sonntag ist,
    sondern weil der Gatte wegen Luftnot nicht in die Socken kommt.
    Dann bin ich ganz grosszügig und verschiebe meinen Einkauf
    auch schon mal gerne auf Montag.
    Ich habe in der Regel genug im Tiefkühler und ansonsten freut sich unser Stamm-Imbiss auch über uns.
    Brot ist meist auch eingefrorene, ja sogar Aufschnitt.
    Was fehlt, z.B. Joghurt, Salat, etc. gibt es dann eben nicht.
    Mich kann man mit Spaghetti auch immer glücklich machen
    und Sosse dazu kann man ja zum Glück aus allem möglichen machen.
    Ansonsten es gibt was mit Kartoffeln… sind immer im Hause.
    So leer ist mein Kühlschrank nie dass wir darben müssten.
    Ich liebe es kochen zu können auf was ich Hunger habe und wirklich vieles im Hause zu haben.
    Und am Montag bekomme ich alles frisch.
    Es ist auch schon vorgekommen,
    dass ich dann erst Dienstag/Mittwoch einkaufen komme.
    Trotzdem ist ein Sonntag doch immer noch ein klein wenig was anderes, oder?
    ♥-lichst k

    +1
  • Marion

    Geht bei mir auch schon los und irre mich mit dem Datum
    Da ich noch Mo-Fr arbeiten gehe sind die Tage sicher. Glaube schon das man das Zeitgefühl verliert wenn man keinen täglichen Rhythmus hat… Wie Arbeit. Vielleicht Gehirnjogging dann machen damut man nicht einrostet.

  • Catharina Bertram

    Mir geht es oder ging es auch so. Vermisst habe ich dich auch, aber ich weiß du meldest dich meistens nach eine gewissen Zeit. Seit mein Mann zu Hause ist, ist alles so anders. Hat einige Zeit gedauert bis ich mein eigenen Stil gefunden habe. Das kommt alles wieder gut Peggy, es liest sich das vielen Frauen das haben.

  • Ja, Maksi, du hast völlig recht, ich bin in der Tat blogmüde.
    Manchmal fällt mir etwas ein, was nett wäre zu bloggen, aber da bin ich grad mit anderen dingen beschäftigt und wenn ich dann Zeit hätte, fällt es mir nicht mehr ein.
    Früher hatte ich einen Zettel auf den ich mir ein Stichwort geschrieben habe, jetzt ist auch der Zettel weg….
    Mir tut es im Grunde echt leid, weil wir hier und auch bei dir oder bei K so ein nettes Grüppchen waren,, ich hpffe darauf, dass mich die Muse wieder küsst und ich wieder Spaß am bloggen finden werde.

    Danke, dass du trotzdem bei mir noch kommentierst.

  • Hallo Peggy,

    bei mir im Blog blogge ich einige Sachen vor. Zum einen immer dann, wenn mir etwas einfällt, aber auch feste Beiträge, so wie jetzt immer montags “Entweder – oder” oder donnerstags “Der Sprücheklopfer Donnerstag”. Auch den sonntäglichen “Wochenrückblick” blogge ich vor. Was ja leicht ist, da man immer, wenn etwas passiert ist, das bereits eintragen kann. Andere Sachen sind ja nicht an einen bestimmten Tag gebunden. Rezepte blogge ich, wann immer mir etwas bloggenswert erscheint, dito halte ich es mit den Sprüchen. Du siehst, es geht alles.
    Mir schien, dass du etwas blogmüde bist. Kann das sein? Ich habe dich und deine Beiträge nämlich vermisst.

    In der Hoffnung darauf, dich wieder öfter zu lesen, schicke ich dir ganz herzliche Grüße …
    Maksi

    +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.