Eine Reise in die Vergangenheit

Immer öfter entstehen im Moment in mir Erinnerungen von mehr als 30 Jahren.

Ich mache dann quasi eine Reise in die Vergangenheit.
Ob das eine Alterserscheinung ist ?

Gestern erst ist mir eine Schachtel mit alten Fotos in die Hände gefallen.
Bei manchen Bildern kann ich es gar nicht glauben, dass das schon so lange her ist, bei anderen wiederum kann ich mich kaum erinnern, wann und wo das war.

Ob ihr es glaubt oder nicht, das war ich vor mehr als 30 Jahren.
Es würde mich vermutlich niemand erkennen, so sehr hab ich mich verändert.

Ja so ist es, das Leben, eine ständige Veränderung.

 

Schönes wochenende wünsch ich euch !

+4

11 Kommentare

  • Liebe Andrea,

    Wahnsinn. Wenn ich die Frisur so sehe, dann muss ich an mein altes Führerscheinfoto denken.
    *lach* Ich hatte auch diese Frisur, auch in Blond- was aber meine Naturfarbe auch ist und auch die länge.

    Liebe Grüße
    Elke von elkevoss.de

  • Evelyn

    Hallo Peggy!
    Wow, sehr fesch!!!
    Ich lese seit ein paar Wochen meine alten Kalender durch. Seit 1998 schreibe ich diese mehr oder weniger wie ein Tagebuch. Es sind also sehr viele Informationen drinnen. So auch, wo wir damals unser erstes gemeinsames “WW-Treffen” in Stainz hatten, wo ich mit dabei war.
    Oder die Weihnachtsfeier in Wien, wo du und Jörg geheiratet habt? Ich glaub das war am selben Tag oder einen Tag vorher? Weiß ich nicht mehr genau.
    Anlass war, das mein Vati Ende November im Sterben gelegen ist. Er hat sich zwar soweit “erholt”, das er nicht mehr im Sterben liegt, aber gut geht´s ihm auch nicht. Wie das halt leider so ist im Alter.
    Und mein Kinder-Fotoalbum habe ich auch durchgeblättert. Manchmal denke ich mir auch, gibt´s das? Sooooo lange her? Oder wenn in meinem alten Kalendern steht … Mami 47 Jahre … ICH bin jetzt 47 Jahre alt. Ich kann´s kaum glauben …
    GLG aus Kärnten :-* von BlueSugar

  • Ich LIEBE es, alte Fotos zu betrachten und in Erinnerungen zu schwelgen! Eine Alterserscheinung? Mag sein, aber eine schöne. Je älter man wird, desto mehr hat man zu betrachten *grins*. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie man sich im Lauf der Zeit verändert. Bei allen meinen Fotos weiß ich auch immer noch, wie sie entstanden sind.

    Du siehst auf dem Foto sowas von brav aus *lach* … bist du das heute auch noch? *duck* ;-)
    Irgendwie kommt mir diese Frisur auch bekannt vor. Es muss von mir ein ähnliches Bild geben. Wenn ich es finden sollte (meine Bilderordnung – oh je!) werde ich es dir mailen.

    Hab einen schönen Sonn(en)tag und sei aufs herzlichste gegrüßt …
    Maksi

    +1
    • Findest echt, dass ich da *brav* ausschau ?

      Ja die Frisur war damals einfach modern und meine Friseurin hat gemeint, als ich ihr vor Weihnachten, das Foto gezeigt hab, dass genau diese Art von Frisur wieder kommt.

      Na ich bin gespannt !

  • k

    Liebe Peggy,
    ich gucke ja selten zurück, aber so dann und wann gucke ich auch alte Fotos.
    Mein Mann hat vor bestimmt 10 Jahren all unsere Fotos digitalisiert und so muss ich nicht in Alben blättern oder gar in Fotokartons wühlen.
    Das hat schon Vorteile.
    Vor kurzem habe ich so einer lieben Bloggerin unser Hochzeitsbild gesendet von 1989…
    Ob das eine Alterserscheinung ist, glaube ich nicht. So alle paar Jahre mache ich das eh mal, nur am PC geht das viel einfacher.
    Natürlich haben die Bilder nicht die Qualität von heute, aber es geht.
    Die ersten digitalen Kamerabilder sind leider mit dem damaligen PC im Nirvana verschwunden. Festplattencrash… bzw. PC Crash
    Ich habe nur noch gezeigte Bilder aus dem Forum, aber besser als nichts.
    Sei lieb gegrüsst ♥
    k

    +1
    • Bei mir hat sich niemand bis jetzt gefunden, der meine Fotos digitalisiert hätte.
      Wobei ich mir eher vorgenommen hab, dass ich diese Fotos doch irgendwann (früher hätte ich gesagt, wenn ich in Pension bin) in Alben einkleben werde.

      Sei auch lieb gegrüßt, liebe K

  • Marion

    Ich mag alte Bilder ansehen und ja man staunt schon oft. Ich habe sehr viele Alben. Meine Eltern haben mich in jeder möglichen und unmöglichen Situation abgelichtet. Mein Vater hatte Bilder selber entwickelt.
    Dadurch kann man Erinnerungen aufleben lassen und sie lebt immer weiter. Gerade wenn die Eltern nicht mehr leben und man nicht nachfragen kann. Für mich haben diese Bilder einen hohen ideellen Wert, der Unersetzbar ist wäre dies weg. Die Letzten Jahre gibt es fast nur noch Digital…doppelt gesichert. Überlege schon die wichtigsten doch als Bilder in ein Album zu machen. Es ist einfach was anderes in einem Album händisch zu blättern oder Bilder digital anzusehen.

    Wünsche ein schönes Wochenende !

    +1
    • Von den letzten 10 Jahren hab ich auch nur noch digitale Fotos.
      In dem Schuhkarton waren aber viele Fotos von mir, mein Exmann hat viel fotografiert, damals noch analog.
      Mal schauen ob ich es schaffe, diese Fotos in Alben zu kleben.

      +1
  • Hallo Peggy!

    Ich denke auch, dass das eine Alterserscheinung ist. Mein Mann sagte grad gestern noch “Lass uns mal wieder die alten Bilder betrachten. Und ja, soooo viele Momente schaut man dann, an die man sich wenig wie kaum erinnert. Auch Personen fallen dabei mit hinein, die man manchmal nicht mehr zuordnen kann. :-(
    Für manche Bilder hätte ich schon noch ganz gerne, dass meine Mutter noch lebte. Die würde das alles beantworten können.
    Hach jaaa…

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Anne

    +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.