Samstag und die Waage

Samstag ist und mein Hüpf auf die Waage musste wieder sein.

Nach der tollen Abnahme vorige Woche hab ich mit einem Gleichstand gerechnet, denn jede Woche so einen Sprung, das konnte ich mir nicht vorstellen.
Aber es gab doch ein kleines Minus von 400g. Da darf ich schon zufrieden sein *freu*

 

Es geht mir mit meiner Ernährung sehr gut.
Da ich gefragt worden bin, ob ich bei Low Carb bleiben will, den Rest meines Lebens.
Und dann kam auch schon mal die Frage: “Darfst du das essen, das hat doch…..”

Also mal richtig lesen, ich mache kein Low Carb, ich orientiere mich ein wenig daran, weil ich weiß, dass mir zu viele KH nicht gut tun.
Aber Low Carb an sich wäre mir zu strikt. Es gibt sehr viele interessante Rezepte, die ich mir gern aus LC hernehme und für mich adaptiere.
Wo ich KH leicht einsparen kann, da mach ich es, aber es fiele mir im Traum nicht ein, etwas das ich gerne esse, weg zu lassen, nur weil es eben mehr KH hat, als LC *erlaubt*
Viele Rezepte enthalten Ersatzmehle, von dem 50g und von jenem 15g und dann noch dieses oder jenes Mittelchen (alles gute Stoffe, keine Frage).
Aber das wäre mir zu aufwendig, so zu kochen.
Und zum Schluss: Ich darf alles essen – ich achte nur drauf, dass es in mein Kalorienkonzept passt und dass ich KH einspare, da wo es leicht geht.
Und wenn ich mal bei dem einen oder anderen zu viel erwische, ja dann geht sie Welt davon auch nicht unter.

4+

Heute ist nicht mein Tag

Ich bin aufgewacht und mein Kopf…..*puhh* …. mein Kopf tat echt weh.

Nein, ich hab gestern nicht gesoffen, nur Wasser und Kaffee getrunken und am Abend ein Glas Gröbi.
Nachdem ich mich aus dem Bett gewälzt habe, wusste ich warum mir der Kopf so weh tat, zum Einen ist da der Wetterwechsel, es soll ja kalt und windig werden.
Momentan scheint die Sonne, kein Wind und kein Regen.
Egal, mein Kopf tat immer noch weh und meine Nase auch, es naht da offenbar ein Schnupfen.
Na was soll, schau ich halt mal wo meine Kopfschmerztabletten sind.
Kaffee gemacht, der muss vor der Tablette sein und dann fällt mir ein, es ist ja Samstag, mein Wiegetag.
Also auf ins Bad und auf die Waage. Und dann ganz schnell wieder runter.
Entsetzt schau ich auf die Zahl, die sie mir da anbietet und kann es nicht glauben, ich hab doch tatsächlich 600g zugenommen.
Trotz des Schocks hab ich mir das Drama nochmal gegeben und bin zur Kontrolle nochmal auf das verdammte Ding gestiegen, aber die Waage hatte kein Erbarmen, es blieb bei den 600g Plus.
Zurück in die Küche, will ich mir den Kaffee holen und sehe, dass ich wohl vergessen habe, eine Kapsel Kaffee in Maschine zu legen, in der Tasse war nur eine braun gefärbte Suppe.
Also tief geseufzt und halt nachgelegt.

Nach dem Kaffee hab ich dann also endlich meine Kopfschmerztablette genommen und darauf gehofft, dass der Tag vielleicht noch noch ein gutes Ende nehmen könnte.

Die 600 g Zunahme versteh ich zwar nicht, aber nach den herrlichen Wochen der Abnahme hat das wohl so sein müssen, wenngleich ich nicht weiß woher die kommt.
Inzwischen sag ich mir, egal, ich mach weiter wie gehabt, diese Ernährung tut mir gut und ich bleib dabei, nach dem Abwiegen ist vor dem Abwiegen.
Nächsten Samstag sind die 600g wieder weg.

*hatschi*

0

Jugend ist aus…..

Im Moment sind die Tage ein wenig anstrengend.
Ab dem Wochenende sollte das besser werden, denn da hat der Herzensmann 2 Wochen Urlaub. Leider sagt der Wetterbericht, dass das Wetter schlecht werden soll.

Heute war ja ein traumhaft schöner Nachmittag, so richtig goldener Herbst.
Morgen wird es nochmal sonnig und mild, dann soll es kalt werden und regnen.
Na ja, was soll man machen, ich hab mir ein paar Bücher auf den Reader geladen und außerdem hab ich heute ein sehr nettes, kleines Bücherl geschenkt bekommen.

Jugend ist aus, aber Prosecco wär noch da

 

Und gekocht hab ich heute auch wieder.
Zu Mittag gab es Mozzarellanudeln mit Thunfischsauce.
Wie man Mozzarellanudeln macht hab ich ja schon an anderer Stelle erklärt.
Thunfischsauce ist auch sehr einfach gemacht.
Zwiebelwürferl andünsten, eine kleine Dose Thunfisch im eigenen Saft, dazu geben, mitdünsten, ein wenig Cremefin zum Kochen 7% dazu geben, würzen, Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver reicht und dann mit den Mozzarellanudeln vermischen.
Am Abend gab es ein Karfiol(Blumenkohl) Ragout mit einem einsamen Putenwürstchen.

 

 

Am Nachmittag hab ich mir einen Erdbeer-Skyr gemacht.
Skyr ist sehr zu empfehlen, da er wenig Fett hat, aber eine wunderbare Eiweißquelle ist.

Der Tag ist dann sehr geruhsam zu Ende gegangen.
Ein wenig fernsehen und dann Musik hören.

 

0

Lust und Unlust und Wiegetag

In den letzten Tagen hat sich hier wieder mal ein wenig Schreibunlust breit gemacht.
Ich weiß schon, dass man nicht jeden Tag bloggen muss, möchte ich aber. Aber nicht um jeden Preis, daher hab ich auch die Erkenntnisse pausieren lassen, obwohl das ja eigentlich schon die Erkenntnis des Tages gewesen ist, nämlich, dass ich keine Lust zum Schreiben hatte :rofl:

Aber heute scheint sie wieder aufzupoppen, die Lust am Schreiben.
Und ich glaube, mir fällt auch wieder das eine oder andere ein, für die nächsten Tage – nur nicht alles auf einmal verpulvern :rofl:

 

Mein Wiegetagsergebnis bin ich ja auch noch schuldig, das war wieder sehr erfreulich.
600g sind es diesmal weniger, seit 1. September hab ich jetzt 5,10 kg abgenommen, sehr fein finde ich das.

 

 

 

Die Lust am Abnehmen ist mir in diesen Tagen nicht abhanden gekommen.
Ich koche und esse immer noch nach meinem Plan und komme damit absolut gut zurecht.

Weiter gehts……..

0

Kürbiscurry mit Spinat und Garnelen

200g Butternuss-Kürbis
100 g Garnelen (ich hab tiefgekühlte genommen)
1-2 Spinat-Zwutschkerl
eine Prise Zimt
120 ml Kokosmilch
1 EL Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Curry soviel man gerne mag
Chilipulver soviel man mag und verträgt

 

Kürbis in Würfel schneiden und in Kokosöl mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten und  mit Kokosmilch aufgießen, Curry und Zimt dazu geben und köcheln lassen
Wenn der Kürbis  noch nicht ganz weich ist, die Garnelen und 1-2 Spinat-Zwutschkerl zugeben und  ca. 5 min köcheln lassen.

Die Menge ist für eine Portion !

Für den Fall dass Spinat-Zwutschkerl unbekannt sind, das ist tiefgekühlter Blattspinat, der in kleinen Portionen gepresst ist und so portioniert werden kann.

Dieser Beitrag kann unbezahlte und unaufgeforderte Werbung beinhalten.

2+

So beginnt der Oktober

Nachdem ich gestern über den Vollmond gejammert habe, hatte ich eine echt gute Nacht und bin heute früh voller Tatendrang aufgestanden.
Nach einem Kaffee hab ich mich gleich auf den Hometrainer geschwungen und bin 6,1 km geradelt.

 

Das hat mir erstaunlich gut getan.
Danach gab es Frühstück und der Tag konnte kommen.
Meine überschäumende Energie hat sich zwar im Laufe des Tages auf eine normales Maß reduziert, aber meine Kopfschmerzen der letzten beiden Tage waren weg und ich konnte mir gut überlegen was ich essen würd wollen.
Das Mittagessen fiel dann doch eher karg aus, wobei das karg nur auf die Menge gemünzt war, denn kalorienmäßig war es normal.
Es gab Roggenbrot mit Matjes und dazu Salat.

Am Nachmittag hab ich fern geschaut und mit einer Freundin telefoniert.
Es war schneller am Abend als ich schauen hab können.
Da war ich schon wieder am Kochen.
Diesmal hab ich etwas Neues ausprobiert.
Ich bin ja drauf gekommen, dass mir Kürbis sehr gut schmeckt und da jetzt Kürbiszeit ist, muss ich das ausnützen.
Also hab ich ein Kürbis-Curry gemacht.
Es ist mir zwar ein klein wenig zu scharf geworden, aber das hat gar nichts ausgemacht.
Es war echt köstlich und ich werde das bestimmt nochmal kochen, solange noch Kürbissaison ist.
Das Rezept dafür stell ich in einen eigenen Beitrag.

1+

Es geht voran…

Ich hab ja begonnen wieder jeden Tag Bewegung zu machen.
Jeden Morgen, noch vor dem Frühstück setz ich mich auf meinen Hometrainer und radel los.
Angefangen hab ich am Wochenende mit 3 km, was echt wenig ist.
Am Montag bin ich dann auf 4 km gekommen. Und heute waren es bereits 5 km.

Langsam soll es wieder hoch gehen bis zu 10 km. Das habe ich im Frühjahr schon recht gut geschafft.
Wenn ich mich mal überwunden habe, macht es ja sogar Spaß.
Ob es beim abnehmen wirklich hilft weiß ich gar nicht, aber ich bewege mich ansonsten relativ wenig, da müssen es wenigstens m Morgen die paar Kilometer sein.

 

 

Beim Essen bin ich nach wie vor sehr diszipliniert.
Nur hab ich keine neuen Sachen gekocht und wieder die Dinge posten die schon jeder kennt, ist ja langweilig.
Morgen gibt es wieder etwas Neues, da fotografiere ich wieder und werde euch auch erzählen, wie es geschmeckt hat.

 

 

1+

Sonntag – Ruhetag ??

Heute, Sonntag sollte mein Ruhetag sein.

Ruhetag ? Ausruhen ? wovon ?

Nachdem ich mir diese Frage gestellt habe, hab ich mich an meinen Vorsatz, mehr Bewegung in mein Leben zu bringen, erinnert.
Also, auf gehts….

Heute Morgen hab ich mich auf den Hometrainer geschwungen und bin 3 km geradelt.
Das ist sehr wenig, aber ich muss es langsam angehen, denn mein rechtes Knie ist immer mal ein wenig beleidigt.
Und jetzt wird langsam gesteigert.

Im Frühjahr, da hab ich ja schon locker 10 km am Stück geschafft.
Dahin will ich wieder kommen.

1+
1 2 3 4