Die Dienstagfrage 12.02.

Auch diese Woche gibt es die Dienstagfrage !

Dazu eine kleine Geschichte aus dem Supermarkt.
Ich war, wie kann es anders sein, einkaufen und gehe eben zur Kasse. Nur eine einzige Kasse offen und eine lange Schlange wartet.
Die Kassierin ist auch nicht die Schnellste.
Plötzlich höre ich hinter mir eine laute Stimme, die fragt: “Was hast du denn da für Mist eingekauft ?”
Nein die Frage galt nicht mir, sondern dem weiblichen Teil eines älteren Paares.
Die arme Frau stand ziemlich betroffen da, mit eingezogenen Kopf und hängenden Schultern.
Der resolute Mann packte zwei Pakete Wurst und eine Flasche Wein und trug sie zurück ins Regal.
Einige Wartende schüttelten den Kopf, andere wiederum grinsten vor sich hin.

Wenn ihr gemeinsam mit eurem Partner einkaufen geht, regt sich der dann auch über euren Einkauf auf ?
Kauft ihr nur nach Einkaufszettel ein, damit sowas nicht passiert ?
Geht ihr lieber allein einkaufen ?

Die Dienstagfrage – 05.02.

Heute gibt es wieder eine Dienstagfrage.

Es ist Faschingszeit, wie man in Österreich sagt. Anderswo heißt das Fasnacht oder Karneval.
Und dazu gibt es Krapfen.
Ich liebe Krapfen, gefüllt mir Marillenmarmelade oder mit Vanillecreme, himmlisch.
Aber die heißen auch nicht überall Krapfen.

Wie nennt man Krapfen in eurer Gegend
Und wie sagt ihr zum Fasching ?
Feiert ihr Fasching ? Also in Verkleidung mit Umzug oder Gschnas ?

Die Dienstagsfrage – 29.01.

In unserem Schlafzimmer hing bis vor kurzer Zeit ein Traumfänger.
Ob der wirklich böse Träume abgefangen hat, kann ich nicht sagen, aber in letzter Zeit träume ich total schlecht.
Ich schlafe auch sehr schlecht, da hab ich wiederum keine Ahnung ob da ein Zusammenhang besteht.
Aber ich werde mir eine Anleitung suchen und mir einen neuen Traumfänger machen.
So unter dem Motto: Hilft er nicht, so schadet er auf jeden Fall nicht.

Und nun zur Dienstagsfrage:

Könnt ihr gut schlafen ?
Träumt ihr ? Egal ob schlecht oder gut ?
Habt ihr einen Traumfänger in eurem Schlafzimmer ?

Die Dienstagfrage – 22.01.

Bald werden in Österreich Plastiksäckchen beim Einkaufen verboten.
Schon jetzt gibt es in den Supermärkten an den Kassen nur noch Papiersackerl.
Ich finde das echt gut, aber ich glaube nicht daran, dass dieses Verbot wirklich effizient Plastikmüll reduzieren wird.
Wenn man bedenkt was alles in Plastik verpackt ist, das wird Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern, bis man da wirklich eine Reduzierung merkt.
Aber jeder von uns kann ja bekanntlich bei sich selbst anfangen und versuchen Plastikmüll zu vermeiden.


Womit würdet ihr euch an dem Projekt Plastikmüllvermeidung beteiligen ?
Worauf würdet ihr verzichten ?

Die Dienstagfrage – 15.01.

Beim Blick in den Spiegel heute morgen, ist mir diese Frage eingefallen.
Ich hab total schlecht geschlafen und normal fällt mir dann Denken echt schwer, aber irgendwie ist mir der Spiegel an sich aufgefallen.
Ein Spiegel ist ja nicht nur dazu da, dass man sich darin sehen kann.
Der Begriff Spiegel beinhaltet doch noch einiges mehr.
Man sagt doch”Das Haar ist ein Spiegel der Gesundheit”
oder “Die Gesellschaft ist ein Spiegel der Zeit”


Wenn ihr über den Begriff Spiegel nachdenkt, was fällt euch dazu ein ?