Reichtum kommt über mich…

In Österreich war 4fach Jackpot, also hab ich auch einen Tipp ausgefüllt und ich hab gewonnen.
Nein, nein, nicht den Jackpot, aber 1,20 Euro.
Und das Beste….. es gibt keinen 6er.
Also 5fach Jackpot und ich werde wieder mein Glück versuchen.
Wobei ich nicht weiß was ich mit 5 Millionen Euro machen würde, also so auf Anhieb weiß ich es nicht, außer vielleicht hier weg zu ziehen.

Kommen wir zu meinem Essen von gestern.
ZU Mittag gab es ein Püree aus Karotten und Kohlrabi und ein Lachsfilet dazu.
Am Abend hab ich für die ganze Familie kochen können, es gab Chili, das haben alle gegessen.
Leider sind beide Fotos nichts geworden,irgendwie dürfte meine Handycamera nicht so gewollt haben wie ich wollte.
Mal schauen ob ich heute mehr Glück habe.

Mein Gemüsevorrat geht wieder mal zu Ende und ich werde mich dann auf den Weg machen um Nachschub zu holen.

Wetter ist hier sehr eigenartig.
Jedenfalls ist es wesentlich kühler geworden und es schaut zeitweise nach Regen aus.

Sofagespräch

Nach 23 Jahren Zusammensein sprechen der Herzensmann und ich manchmal noch immer verschiedene Sprachen.
Doch, doch wir sprechen beide Deutsch, das bedeutet aber nicht, dass einer den anderen versteht !

Heute war ein Termin um 12.15, ich sag ihm, er möge pünktlich sein, um Viertel Eins.
Er: “mhmm….. Viertel Eins ?  ist das Viertel vor Eins ?”
Ich: “Nein das Viertel nach Zwölf ”

Zur Sicherheit hab ich es verdeutlicht: Zwölf Uhr fünfzehn.
Er: “Warum sagst du das denn nicht gleich – an die Art wie du die Zeit sagst, werd ich mich nie gewöhnen.”

Und das, nachdem er schon 23 Jahre hier in Wien ist.

 

Montags-Talk 14.09.

 

ES IST MONTAG ……..

UND ICH GEB EUCH WIEDER EINEN ÜBERBLICK
ÜBER MEINE VERGANGENE WOCHE.

 

 

 

Gesehen: ………viele Menschen ohne MNS

Gewundert …. dass da keiner kommt und das kontrolliert

Getroffen:  ….  2 Freundinnen

Gehört:  …..    dass die Corona Fallzahlen massiv ansteigen

Getan:  …..      meine Nägel neu lackiert

Gelesen:  ….    Zeitung, Blogs, Nachrichten im Tv

Gedacht: … …. dass mir die Coronaleugner schwer auf den Geist gehen

Gekauft:  ……  Lebensmittel, Medikamente

Gefreut: … …. dass Dominic Thiem die US Open gewonnen hat

Gegessen: …… viele gute Sachen, wie ihr hier im Blog lesen könnt

Getrunken: …… Wasser und Kaffee, wie immer

Geweint ………  nein, diese Woche nicht

Geplant: ……    mein Essen für die ganze kommende Woche

Geärgert ….. .. außer über das Übliche, nicht wirklich

 

Wer möchte, kann den Montags-Talk gern in sein Blog mitnehmen und den Link dann hier posten.
O
der einfach hier in den Kommentaren ausfüllen.

Viel Spaß !

Ein sportlicher Tag

Hoffentlich nimmt auf Grund der Überschrift jetzt nicht jemand an, ich hätte mich sportlich betätigt.

Nein, nein, wobei ich mir das ja für die kommende Woche vorgenommen hab, zumindest 2x möchte ich walken gehen.
Und den einen oder anderen Morgen, an dem mir nicht zu viel weh tut, werde ich wieder den Hometrainer quälen.
Es geht zwar momentan ganz gut, mit dem Gewicht verlieren, aber das hat ohne Bewegung bestimmt irgendwann ein Ende.

Heute haben wir am Nachmittag Formel 1 geschaut, war ein sehr chaotisches Rennen, mit 2x roter Fahne, also Rennunterbrechung, einigen spektakulären Unfällen und mein Favorit ist leider sowieso in der ersten Runde ausgeschieden.
Gewonnen haben wieder die beiden Mercedesfahrer, was ich eh schon langsam langweilig finde.
Aber es hat sich etwas getan auf der Rennstrecke.

Ja und dann ging es ans Kochen.
Meine Lieblinge haben sich Schnitzel mit Pommes gewünscht.
Damit ich nicht zu sehr aus der Reihe tanze hab ich mir ein Putenschnitzel mit Parmesan paniert und dazu einen falschen Kartoffelsalat gemacht.
Wenn jetzt jemand nicht weiß was ein falscher Kartoffelsalat ist, dem will ich das gern erklären.

Dafür braucht man:

1 Kohlrabi
1 KL Kurkuma
klein geschn. Zwiebeln
eine halbe Hand voll Erbsen (tiefgekühlte)
zwei Cornichons
etwas Gurkerlwasser
1 EL Mayonnaise
2 EL Sauerrahm oder Creme Fraiche

Den Kohlrabi in kleine Stücke schneiden und in Wasser weich dünsten, diesem Wasser gibt man den Kaffeelöffel Kurkuma bei, damit der Kohlrabi eine nette gelbe Farbe bekommt.
Dann mischt man die abgekühlten Stückchen mit den restlichen Zutaten.
Wenn man tiefgekühlte Erbsen verwendet, empfiehlt es sich, die vor Ende der Garzeit des Kohlrabi einfach ins Kochwasser zu werfen, die sind ja gleich durch.
Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer. Eventuell kann man auch noch etwas Knoblauchpulver bei geben.

Es gibt im Netz viele Varianten dieses Kohlrabisalates, wie man ihn korrekt nennen müsste.
ich hab mir diesen hier selbst so zusammen gezimmert.
Hab ihn auch schon mit Schinkenwürfeln oder anderer Wurst aufgepeppt und ihn als Wurstsalat gegessen.
Da geb ich dann noch Tomaten und Paprika (grün) dazu.
Das ist dann echt eine ganze Mahlzeit.

Falls jemand jetzt Appetit bekommen hat, dem wünsche ich viel Spaß beim nachkochen.

Für mich endet dieser Tag jetzt noch nicht.
Ich werde unserem Dominic Thiem noch beim Tennisspielen zuschauen.

Es war dann ein durchaus sportlicher Tag.

Blog-Schokolade

 Heute gibt es für euch wieder ein Stückchen Schokolade.

 

“Na hoffentlich spielst nicht du den Kaiser”
Der Satz war Pünktchen einfach so rausgerutscht.
Anton schaut sie belustigt an und meint:

“Und was wenn doch ?”

Pünktchen schaut erschrocken in Antons Gesicht und versucht heraus zu lesen, ob er das ernst meint oder ob er sie zum Narren halten will:

“Nein, nein keine Sorge, ich spiel nicht den Kaiser, wobei unser nackter Kaiser natürlich nicht wirklich nackt ist, sondern ein hautfarbiges Kostüm mit einem riesigen Bauch trägt!

Irgendwie ist Pünktchen erleichtert, wobei sie gar nicht wirklich weiß warum, denn es könnte ihr ja egal sein, was Anton auf der Bühne darstellt.
Der aber wechselt schnell das Thema und erzählt von den vielen Märchenvorstellungen in denen er schon mitgespielt hat.
Und so vergeht den beiden die Zeit wie im Flug und Anton muss sich leider verabschieden.

Tina bleibt noch sitzen und betrachtet die dunkellila Rose die ihr Anton mitgebracht hat.
Ihr entgeht dabei, dass am Nebentisch eine junge Frau sie schon länger beobachtet.
Die erhebt sich und kommt an den Tisch von Tina.
“Darf ich mich zu ihnen setzen ?” fragt sie freundlich.
“Ja klar, ich geh sowieso gleich.”

“Bitte warten sie noch einen Augenblick”
Tina schaut die Fremde erschrocken an, was will die denn von ihr ?
“War das ihr Freund, der da eben gegangen ist”
Tina überlegt kurz und antwortet, “nein, nicht MEIN Freund, ein Freund, warum ?”
“Wenn es ihr Freund gewesen wäre, dann hätte ich sie vor ihm warnen müssen”
Tina holt tief Luft und schaut die junge Frau nur fragend an, ohne etwas zu sagen.

“Mit einer lilaroten Rose hat es auch bei mir angefangen”

 

…….und ihr müsst nun bis zur nächsten BLOG-SCHOKOLADE warten, wie es weiter geht…………

 

1 3 4 5 6 7 105