Sofagespräch

Nach 23 Jahren Zusammensein sprechen der Herzensmann und ich manchmal noch immer verschiedene Sprachen.
Doch, doch wir sprechen beide Deutsch, das bedeutet aber nicht, dass einer den anderen versteht !

Heute war ein Termin um 12.15, ich sag ihm, er möge pünktlich sein, um Viertel Eins.
Er: “mhmm….. Viertel Eins ?  ist das Viertel vor Eins ?”
Ich: “Nein das Viertel nach Zwölf ”

Zur Sicherheit hab ich es verdeutlicht: Zwölf Uhr fünfzehn.
Er: “Warum sagst du das denn nicht gleich – an die Art wie du die Zeit sagst, werd ich mich nie gewöhnen.”

Und das, nachdem er schon 23 Jahre hier in Wien ist.

 

0

12 Kommentare

  • Since

    Ich hab dieses Problem oft hier im Büro, wir arbeiten mit vielen Leuten in Deutschland und der Schweiz zusammen.
    Da sind schon die kuriosesten Situationen entstanden.

    1+
  • Ich hab 13 Jahre im hohen Norden gelebt und nach dem anfänglichen Schulterzucken der Nordlichter und meinen erfolglosen Erklärungsversuchen aufgegeben. Warum sollten sie sich mit etwas befassen, das für sie keine Rolle spielt? Viertel nach Zwölf ist doch für alle verständlich und leicht auszusprechen :-) Mehr Probleme hatte ich mit der Zeitangabe “ich komme zu Drei” oder ausführlicher “ich komme umzu Drei”, aber auch das lernt man….

    Lieben Gruß nach Wien!

    1+
    • Hallo Hermine,
      Ich hab heute tatsächlich nachgedacht, wie es gewesen wäre, wenn ich, damals vor 23 Jahren nach Hamburg gezogen wäre. Vermutlich wären für mich die sprachlichen Barierren auch ziemlich hoch gewesen, halt umgekehrt.

      0
  • Ich kenne auch beide Varianten. Das „Viertel Eins“ sagten meine Großmutter und meine Eltern und „Viertel nach Zwölf“ habe ich mir angewöhnt, weil das einfach überall verstanden wird.

    Alles Liebe
    Maksi

    1+
    • Ich sag meistens, wenn ich dran denke, beide Varianten, weil wenn ich die *wienerische* sag, fällt mir gleichzeitig ein, dass er das vielleicht missverstehen könnte.

      0
  • Bei uns sagt man Viertel nach Zwölf. Aber mit Viertel Eins komme ich auch klar, da mein Vater aus Franken war :D

    Liebe Grüße

    1+
  • Das sagen wir schon immer bei uns, und ich verstehe gar nicht, daß man das nicht verstehen kann, haha, Viertel Eins ist ein Viertel von Eins, ist doch eigentlich logisch? :-)))
    Liebe Grüße Ellen

    1+
  • Moin liebe Peggy,
    dieses viertel Eins usw. kenne ich auch von unseren Freunden aus Mecklenburg-Vorpommern.
    Langsam habe ich mich ach daran gewöhnt und weiß was gemeint ist :-)
    das erste Viertel zur nächsten Stunde. Eigentlich ganz einfach ;-)
    Herzliche Grüße
    Angela

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.