2x Einkaufsglück an einem Tag

Ich geh nicht gerne einkaufen, aber ab und zu muss es sein, vor allem wenn man Familie hat.

Dieser Tage hatte ich richtig Glück beim Einkaufen.
Erst stand ich vor einem Regal, das Produkt meiner Begierde stand aber so weit oben, dass ich es nicht erreichen konnte.
Neben mir ein junger Mann mit Nickelbrille, sah aus wie ein Langzeitstudent.
Hab ihn mal geistig in diese Schublade gesteckt.
Er grundelt am untersten Fach des Regals herum und sucht offenbar nach etwas Bestimmten, erhebt sich seufzend und hat wohl meinen begehrlichen Blick nach oben wahrgenommen.
“Kann ich helfen” fragt er mich und schon langt er nach oben und befördert mir das was ich brauche in die Arme.
In die Arme deshalb, weil ich entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, keinen Wagen genommen habe.
Da hab ich echt Glück gehabt, dass der nette junge Mann meine Blicke genau richtig gedeutet hat.
Nun eile ich noch zum Kühlregal und angle eine Packung Eier.
Und schon gehts an die Kasse.
Aber oh Schreck, da stehen zwei Hausfrauen, was ich nicht abwertend meine, bin ja selbst eine, die anscheinend ihren Monatseinkauf aufs Band befördern müssen.

Na das kann dauern.

Wenn ich meinem Mann nicht Spiegeleier zum Abendessen versprochen hätte, ich glaube, ich hätte die Eier zurück getragen, ja ich bin echt ungeduldig seit ich in Pension bin.

Und da passiert mir das zweite Glück des Tages.

Die zweite der beiden Hausfrauen sieht mich an, schaut auf die Eier und die eine Dose in meinen Händen und fragt, ob ich nur die zwei Sachen hätte, denn dann würde sie mich gern vorlassen. Und die erste Frau, die noch damit beschäftigt war, ihre Lebensmittel aus dem Wagen zu räumen, tut es ihr mit einem Lächeln unter der Maske gleich und lässt mich auch vor.
Und schon war ich raus aus dem Supermarkt.

Ich hab mich nach dem Einkauf auf eine Bank im nahen Park gesetzt und vor mich in gelächelt.
Wie oft schon hat man so viel Glück bei einem einzigen Einkauf !

0

2 Kommentare

  • Since

    Da hattest du wirklich Glück, nicht immer sind die Leute so freundlich.

    0
  • k

    Mir passiert es auch öfters, dass ich nicht an Ware komme.
    Aber die meisten Männer lassen sich nicht lange bitten
    und ich komme an der was mein Herz begehrt.
    Vorgelassen an der Kasse werde ich selten, weil ich meistens den halben Wagen voll habe.
    Ich gehe meist nur am Wochenende Einkaufen und dann muss das eine Weile reichen.
    Ich lasse aber jeden vor, der nur ein paar Teile hat. ich habe Zeit, meistens und mir läuft nichts weg.
    Ich erlebe es aber hin und wieder, dass die Kunden, meist junge Leute, gar nicht vor wollen. Die Alten, die eigentlich Zeit haben, sind ständig auf der Flucht und scharren schon mit den Hufen, damit man sie vorlässt.
    Dieses Wochenende habe ich nur Frischware und Eis gekauft, da muss ich dann im Laufe der nächsten Woche los und am Montag habe ich drei Läden auf dem Zettel stehen, wo ich Angebote (NonFood) kaufen will.
    Hoffentlich kühlt das bald ab.
    Sei lieb gegrüsst ♥ und koche euch etwas leckeres.
    Hab einen angenehmen Sonntag.
    k

    Dein neues Blogoutfit ist toll!

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.