Ein Stück Marillenkuchen ?

 

Das war meine heutige Sünde, nein falsch, meine gestrige und meine heutige.
Ich hab den Kuchen gestern schon gebacken und natürlich gleich eins davon gegessen und damit das gute Stück ja nicht schlecht wird, heute halt noch mal ein.
Der Marillenkuchen ist mir übrigens sehr gut gelungen *stolzbin*

Falls jemand wissen will, wie das Rezept geht, bitteschön…….

 

 

 

 

 

 

Ihr braucht dafür folgende

Zutaten

  • 500 g Marillen
  • 0,125 l Öl
  • 200g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 EL  Schale einer Zitrone
  • 1 EL Rum
  • 5 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 1 Prise Salz

Und so wird es gemacht:

Zubereitung

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dabei langsam das Öl zugeben.
Zitronenschale und Rum untermischen.
Das Mehl mit dem Backpulver versieben und unterheben.
Den Teig auf einem Blech glatt streichen und mit den Marillen belegen.
Den Kuchen bei 160° ca.45 min. backen.

Gutes Gelingen und guten Appetit !

2 Kommentare

  • k

    Ich bin grosse Bäckerin, einfach weil wir kaum Kuchen essen. Aber ich habe die letzten Jahre Artikel zum Backen angehäuft, damit ich loslegen kann wenn ich möchte. Durch meine winzige Küche sind die beiden Umzugskartons mit den Sachen erstmal in den keller gewandert, aber der ist ja nicht weit. Sobald die regale da stehen und befestigt sind, kann ich da die Kartons leeren und mich am Backen verausgaben wenn ich denn möchte. Hat doch auch was, denn inzwischen würde ich das eine oder andere Stück gerne verputzen ;-)
    Sei lieb gegrüsst ♥ und lass dir das nächste Stück gut schmecken!
    k

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.