Friseurbesuch in pink

Heute hatte ich ein Erlebnis, also da hab ich mal wieder in den Glückstopf gegriffen.
Ich war heute Vormittag beim Friseur und wollte mir meinen Schopf vorne, der im Gegensatz zu meinem Avatarfoto nicht mehr kupferfärbig, sondern weiß ist, wieder auf kupfer umfärben lassen.
Meine Friseurin meinte: Kein Problem.
Sie hat das dann mit ihrer Assistentin der Christina besprochen und die hat fluggs angefangen die Strähnen zu teilen und einzufärben.
Der Gatsch den sie da rauf getan hat war magenta-pink – ich meinte: Na gut, es ist ja Fasching.
Christina beeilte sich, mir zu versichern, dass das schon kupfer wird.
Mitnichten – als ich nach dem Waschen in den Spiegel geschaut hab, hat mich der Schlag getroffen, mein Schopf war genau so pink wie sie ihn eingefärbt hat.
Meine Friseurins ist blass geworden und hat ein wenig gestottert, was sonst gar nicht ihre Art ist.
Na was mach ma denn da ????
Also erstmal hat sie versucht zu bleichen, das Resultat war nun nicht mehr pink, sondern zuckerlrosa. Auch nicht wirklich besser…..
Ich habs mit Humor genommen – was blieb mir auch anderes übrig.
Nach einigem Hin und Her, war der Schopf dann so dunkelrot wie mein restliches Haupthaar.
Gut, das war nicht wirklich das was ich wollte, aber immer noch besser wie pink.
In ein paar Wochen starten wir dann einen neuerlichen Versuch, wobei ich da wieder eher zu weißblond tendiere, da kann weniger passieren.
Angeblich hat die Firma da irgendwas in den Tuben vertauscht – keine Ahnung ob mich das nur beruhigen hat sollen oder tatsächlich so ist.

Bezahlt hab ich die komplette Färberei nicht, nur das Schneiden und Fönen und einen 10 Euro Gutschein hab ich auch noch bekommen.
Alles wieder gut :herz:

Bookmark the permalink.

14 Responses to Friseurbesuch in pink

  1. die3kas says:

    pink, ja für die närrischen Tage, aber doch nicht für ganz.
    Ich hoffe dein Schopf kommt mit den ganzen Behandlungen klar
    und in ein paar Monaten ist Haar über die Sache gewachsen. ;-)
    Alles Gute ♥
    wünscht kkk

  2. gajako says:

    Na, hoffentlich nehmen dir deine Haare diese “Rosskur” nicht übel.
    Pink hätte ich aber auch gerne gesehen

  3. Manuela says:

    Pink hätte mir aber auch gefallen :D

  4. ute42 says:

    Das war sicher ein Riesenschreck. Immerhin musstest du nichts bezahlen und hast noch einen Gutschein bekommen. Damit lässt sich leben. :-)

  5. Marion says:

    der schreck war sicher riesen groß und gut ist das sie es so gut wie möglich versucht haben es zu richten. als ergebnis blieben dir die kosten erspart und ein gutschein bekommen. eine fotoserie wäre sicher lustig gewesen ;-)

    • Peggy says:

      Ja sie hat alles richtig gemacht und ich bin auch gar nicht ungehalten gewesen.
      Das mit den Fotos wäre für euch sicher witzig gewesen, ich geb zu, ich weiß nicht ob es mir gefallen hatte ;)

  6. teafortwo says:

    Ui, das wird ihr unangenehm gewesen sein… Ich hatte mal die weiße Strähne im Ansatz leider grünlich :)
    Seitdem schärft sie jedem Lehrling ein, dass sie den Ansatz der Strähne NICHT färben dürfen! Und meistens packt sie die Strähne höchstpersönlich ein ;)
    Aber die Reaktion find ich sehr in Ordnung: nix bezahlt fürs Färben UND ein Gutschein…

    • Peggy says:

      Ja das war ihr echt unangenehm.
      Kann aber halt mal passieren.
      Ich bin ja gespannt wie es weitergehen wird, ob sie die Strähne in weißblond noch mal hinbekommt.

  7. Doro says:

    Oh mein Gott, vor so etwas hab ich immer Angst. Hattest du dein Handy nicht dabei? Dann könntest du uns jetzt mit dem “Farbenspiel” erfreuen :-D

    • Peggy says:

      Doch, doch, mein Handy war mit dabei.
      Aber ehrlich gesagt ich war wie gelähmt und hab erst viel später dran gedacht, dass das einige Fotos wert gewesen wäre.
      Vor allem das Gesicht meiner Friseurin wäre ein Foto wert gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.