BLOG – Talk am Dienstag 13.10.

Foto: Dominik Voss

Mal ehrlich…..

……….passiert es euch manchmal, dass ihr etwas sagen wollt und ein bestimmtes Wort fällt euch absolut nicht ein ? Wortfindungsstörung !!
Mich nervt das ungemein.
Und irgendwie hab ich so ganz nebenbei Angst, dass das eine beginnende Demenz sein könnte.
Was dann noch dazu kommt, ich hatte mal ein phänomenales Namensgedächtnis und jetzt bin ich manchmal froh, wenn mir mein eigener Name einfällt.
Da seh ich einen Film mit einer sehr bekannten Schauspielerin und ich grübel den halben Film lang, wie die heißt und am Ende des Films weiß ich kaum etwas von der Handlung und den Namen auch nicht.

Das ist soooo nervig !
Es würde mich beruhigen, wenn es euch auch ein klein wenig so geht !
Weil dann könnte ich annehmen, dass das altersgemäß normal ist.

+2

12 Kommentare

  • Mir fallen leider in letzter Zeit auch sehr oft, ganz banale Dinge nicht ein.
    Ist mitunter sehr peinlich, wenn mir der Name eines Stammkunden nicht einfällt.

    +1
    • Hallo Since !
      Im Beruf stelle ich mir das wirklich schlimm vor, ich bin ja nicht mehr berufstätig, daher fällt es natürlich nur mir oder maximal meinem Mann oder meinen Freunden auf, wenn ich plötzlich auf dem Schlauch stehe und nach Worten suche.

  • Das geht mir genauso, liebe Peggy! Mein ehemals phänomenales Namensgedächtnis ist weg, mein immer schon mangelhaftes Zahlengedächtnis – was ist das denn???, und meine Liebe zum Schreiben hapert immer wieder daran, dass ich das nicht mehr formulieren kann, was ich sagen möchte. Oder ich umschreibe es so umständlich, dass nicht mal ich mich verstehe.
    Außerdem vergesse ich immer wieder Wörter zu schreiben, kennst du das auch? Wenn du einen Tag später nachliest, merkst du, dass da im Text einfach Wörter fehlen!
    Alt werden ist nicht immer schön… :-(

    +2
    • Liebe Hermine !
      Du sprichst mir aus der Seele !
      DAs mit den Wörter vergessen, ja das kenne ich, wie du.
      Ich schreibe jetzt schon sehr oft, wenn ich z.b. für hier, fürs Blog, einen Beitrag schreiben möchte, den am Tag vorher und lese ihn am nächsten Tag nochmal durch, weil mir dann eher so Dinge wie fehlende Worte oder Buchstaben auffallen (und nicht mal das hilft immer)
      Auch fallen mir manchmal Themen ein oder ich erlebe etwas, wenn ich mir da nicht sofort eine Notiz auf einem Zettel mache, sind sie in minutenschnelle weg und ich bin dann echt frustriert.
      Erleichtert bin ich dennoch ein wenig. Es geht nicht nur mir so.

      +1
  • Jede Wette, dass Wortfindungsstörungen bei allen Menschen an der Tagesordnung sind. Mal mehr, mal weniger, ganz vom individuellen Stress und der Befindlichkeit abhängig.

    +1
  • Vergessen: sehr schön, das neue Foto von dir :-x

    +1
  • Peggy-Schatz, mach dich nicht verrückt! Wenn das eine beginnende Demenz wäre, dann wäre ich seit ich sprechen kann dement. Ich hatte noch nie ein gutes Namensgedächtnis. Ich bin eher visuell ausgerichtet. Alles, was ich mal bewusst wahrgenommen habe, merke ich mir. Ich kann zwar manchmal ein Gesicht nicht mehr zu einem Ereignis zuordnen, aber ich weiß, dass ich es kenne. Begriffe suche ich manchmal auch. Mir hilft es dann, wenn ich nicht weiter darüber nachdenke oder gar grüble, sondern einfach zur nächsten Sache übergehe. Meistens fällt mir dann ganz spontan ein, was ich vorher noch gesucht habe.
    Mir passiert das z. B. manchmal, dass ich einen Begriff suche, wenn ich einen Beitrag oder Kommentar schreibe. Ich lasse dann einfach eine Lücke und schreibe weiter. Nach ein paar Sätzen kann ich auf einmal die Lücke füllen.

    Also, du bist nicht auf dem Weg in eine Demenz. Dein Kopf ist einfach übervoll von Gedanken und Wörtern, so dass du das Richtige nicht so schnell finden kannst. Mach mal Ordnung *lach* ;-)

    Alles Liebe
    Maksi-Mausi

    +1
  • k

    Liebe Peggy,
    diese Störung habe ich seit Jahren und ist eine Nebenerkrankung
    (wie viele weitere) von der Fibromyalgie.,
    Sie ist nervig.
    In Schrift und Form hat man in der Regel Zeit,
    im Gespräch ist das ganz doof…
    Hilft aber nichts und da muss da durch.
    Die Filmsache google ich inzwischen mal schnell,
    sonst habe ich nichts vom Film.
    Und manchmal gehe ich auf auf die Seite “anderes Wort für…”
    dann finde ich schon mal die gesuchten Worte…
    Demenz, sagt meine Neurologin macht sich anders bemerkbar.
    Aber vll. klärst du das mal ab. Aber mach dich nicht verrückt.
    Ich denke auch es hat nichts mit Demenz zu tun…
    Ganz liebe Grüsse ♥
    k

    +1
    • Nebenwirkung von Fibromyalgie ?
      Wurde bei mir schon mehrmals vermutet, aber bisher hat sich kein Arzt getraut das auch wirklich zu diagnostizieren.
      Aber offenbar haben diese Wortfindungsstörungen ohnehin viel mehr Leute, als man vermuten könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.