Blog-Schokolade

 Heute gibt es für euch wieder ein Stückchen Schokolade.

 

“Na hoffentlich spielst nicht du den Kaiser”
Der Satz war Pünktchen einfach so rausgerutscht.
Anton schaut sie belustigt an und meint:

“Und was wenn doch ?”

Pünktchen schaut erschrocken in Antons Gesicht und versucht heraus zu lesen, ob er das ernst meint oder ob er sie zum Narren halten will:

“Nein, nein keine Sorge, ich spiel nicht den Kaiser, wobei unser nackter Kaiser natürlich nicht wirklich nackt ist, sondern ein hautfarbiges Kostüm mit einem riesigen Bauch trägt!

Irgendwie ist Pünktchen erleichtert, wobei sie gar nicht wirklich weiß warum, denn es könnte ihr ja egal sein, was Anton auf der Bühne darstellt.
Der aber wechselt schnell das Thema und erzählt von den vielen Märchenvorstellungen in denen er schon mitgespielt hat.
Und so vergeht den beiden die Zeit wie im Flug und Anton muss sich leider verabschieden.

Tina bleibt noch sitzen und betrachtet die dunkellila Rose die ihr Anton mitgebracht hat.
Ihr entgeht dabei, dass am Nebentisch eine junge Frau sie schon länger beobachtet.
Die erhebt sich und kommt an den Tisch von Tina.
“Darf ich mich zu ihnen setzen ?” fragt sie freundlich.
“Ja klar, ich geh sowieso gleich.”

“Bitte warten sie noch einen Augenblick”
Tina schaut die Fremde erschrocken an, was will die denn von ihr ?
“War das ihr Freund, der da eben gegangen ist”
Tina überlegt kurz und antwortet, “nein, nicht MEIN Freund, ein Freund, warum ?”
“Wenn es ihr Freund gewesen wäre, dann hätte ich sie vor ihm warnen müssen”
Tina holt tief Luft und schaut die junge Frau nur fragend an, ohne etwas zu sagen.

“Mit einer lilaroten Rose hat es auch bei mir angefangen”

 

…….und ihr müsst nun bis zur nächsten BLOG-SCHOKOLADE warten, wie es weiter geht…………

 

0

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.