Frage des Tages 23.01.2020

Lasst uns heute nochmal übers Essen plaudern.

 

 

Verwendet und esst ihr Fertiggerichte ?
Gibt es welche die ihr richtig gut findet und die ihr auch regelmäßig kauft ?
Egal ob Dose oder Tiefkühlware ?

Bookmark the permalink.

12 Responses to Frage des Tages 23.01.2020

  1. Ohjeee, ich überlege gerade, was denn bei uns an Fertiggerichten je auf den Teller kam.
    Ääääähm…Pizza, aber dann hörts auch auf. Dafür kochen wir beide zu leidenschaftlich gerne!

    Gruß

    Anne

  2. Meli aus der CH :-) says:

    Nein, ich esse keine Fertiggerichte. Einerseits wegen den ganzen Inhaltsstoffen und andererseits vertrage ich sie gar nicht. Früher habe ich schon auch Fertiggerichte gegessen, Lasagne finde ich super.
    Mein Schatz mag mittlerweile nicht mal mehr gekaufte Nachspeisen, die seien zu süss. Er isst am liebsten was ich koche und backe.

    • Peggy says:

      Hallo Meli,
      Ich denke es kommt drauf ab, was man unter Fertiggericht versteht
      Fallen für dich auch diverse Gemüse, die tiefgekühlt sind, darunter ?

      • Meli aus der CH :-) says:

        Also ich verwende viel TK Gemüse. Tw von unserem Hof, aber auch gekauftes. Da das gekaufte Gemüse maximal verkleinert wurde, sehe ich das nicht als Fertiggericht an.
        Weiss nicht, wird denn bei euch TK Gemüse noch bearbeitet? Oder wie kommst du darauf, das auch als Fertiggericht zu bezeichnen?

        • Peggy says:

          Es gibt schon TK Gemüse das z.b. in Rahmsauce oder gewürzt angeboten wird.
          Das würde ich schon als Fertiggericht betrachten.

          • Meli aus der CH :-) says:

            Ja das würde ich auch so betrachten, kaufe ich aber nicht, so “verarbeitet”. Mein TK Gemüse ist wie gesagt, maximal verkleinert.

  3. k says:

    Ich habe eine Antipathie gegen dieses Dosenfutter, sorry. In meiner Kindheit kam mein Vater mal mit Ravioli nach Hause… schrecklich.
    Maggi fix kommt nur für Schinken-Nudeln ins Haus, da ich da trotz vieler Experimente noch keinen Ersatz gefunden habe, allerdings schmeckt mir die neue Variante so rein gar nicht. Kann sein, dass das das AUS ist. Ansonsten Körnerbrühe. Gemüse kaufe ich in Dosen wie Weisse Bohnen und koche davon Eintopf. Ansonsten habe ich immer Blumenkohl, Kohlrabi, Brokkoli etc. gefroren im Hause. Frische Möhrchen knappere ich öfters. Also richtige Fertiggerichte kaufe ich nur Grünkohl fix und fertig, da der echt gut schmeckt und ohne Kartoffeln ist. Schneide ich noch ein geräuchertes Würstchen rein und fertig. Ansonsten nein, koche ich alles selber.
    Lasst es euch trotzdem schmecken ;-)
    Liebe Grüsse ♥
    k

    • k says:

      Oh mir fällt ein… diese Feinschmeckersausen von *ldi im Tetra-Pack, die verwende ich und die sind so gut, da lohnt es sich nicht mehr die selber zu kochen. Und mein Mann isst Linsen und Erbsensuppe aus der Dose, würde ich nie essen. Aber ich verfeinere die noch… Und ich habe immer ein Glas Hühnerbrühe im Hause. Wird einer krank, wird die heiss gemacht und mit dem Fleisch gelöffelt. Evtl. noch paar Nüdelchen rein, liegt aber am Hunger…

    • Peggy says:

      Dieses Maggi-Fix hab ich in früheren Jahren auch ab und zu verwendet. Irgendwann ist mir das zeug alles abgelaufen und ich habs entsorgt. Seither kauf ich das gar nicht mehr.
      Tiefgekühltes Gemüse gibt es schon bei uns, ich esse z.b. als Einzige Spinat bei uns, also kauf ich ein Packerl Jungen Spinat und verfeinere ihn mir zum Cremespinat.
      Dosen gibt es nur eine und das sind Linsen, die mag mein Mann gerne, Mir sind Rote Linsen (trocken) lieber.

      Ich dachte schon vor Jahren, dass der Trend weg geht von den Fertiggerichten, aber wenn ich einkaufen gehe, seh ich immer wieder dass doch noch viel davon gekauft wird.

      • k says:

        Ich habe mal verschärft darauf geachtet, wie viele fertige Frikadellen gekauft werden. unglaublich viele! Unfassbar für mich. A fehlt da Fleisch drin ;-) und B schmecken die fast alle nicht. Das ist doch kein Akt ein paar Frikadellen zu braten und selbst ich friere den selbst fertig gemachten Tag frisch Portionsweise ein und werfe den dann nur noch in die Pfanne wenn ich ihn brauche.
        Guckt man sich die Regale mit Fertigfutter ;-) an, die werden immer grösser. Ich kann das halbwegs verstehen. Mein Vater seit Mai Witwer isst das auch an den Tagen wo seine Haushälterin nicht kommt das Fertigessen, allerdings von einem Schlachter der Mittagstisch anbietet. Ansonsten kochen meine Schwägerinnen auch schon mal für ihn mit . Das abgepackte Essen für die Mikrowelle taugt auch nur bedingt. Er sagt das von Aldi aus der Kühlung geht wohl. Ist also Lebenssituationsabhängig. Schmeckt aber eben nicht so toll wie bei Muttern…

  4. Brigitte says:

    Servus Peggy, Fertiggerichte gibt es bei mir selten. Hin und wieder lassen wir uns eine Pizza liefern, das war‘s dann. Bei TK-Kost ist es nicht viel anders, da hol ich manchmal Fleisch-, Wurst- oder Grammelknödel und Pommes. Ahja, Gemüse und verschiedene Kräuter kaufe ich auch tiefgekühlt, aber die zähle ich nicht wirklich zu den Fertiggerichten.

    • Peggy says:

      Pizza mach ich auch gern selbst, geht eigentlich ganz easy. Aber wenn keine Zeit dafür ist, dann bestellen wir auch.
      Grammelknödel kauf ich auch tiefgekühlt, da zahlt sich selbst machen wirklich oft nicht aus, da die nur mein Mann isst.
      Ich glaube in den Ein-Personen-Haushalten da gibt es wesentlich öfters Fertiggerichte aller Art. Eben weil man für eine Person manches nicht so gut hin bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.