Die Dienstagsfrage 26.02.

* dieser Beitrag enthält indirekt Werbung ohne Auftrag (Markennennung,  oder Verlinkung)

Auch heute gibt es wieder eine Dienstagsfrage.

Wir haben kein eigenes Auto, sind aber bei einem Carsharing-Unternehmen angemeldet.
In Wien gibt es Car to go und Drive now.
Bisher musste man sich entscheiden oder für beide Anbieter bezahlen.
Jetzt soll das anders werden, die beiden Anbieter haben sich zusammen geschlossen und man wird in absehbarer Zeit beide Unternehmen mit einer Karte benützen können.
Da in unserer Gegend fast immer ein Wagen von einem der Unternehmen parkt, ist es für uns eine echt gute Sache, wenn wir mal spontan ein Auto brauchen.

Findet ihr Carsharing gut?
Würdet ihr, bei einfacher Benützung Carsharing benützen ?
Oder ist das eigene Auto immer noch die Option Nummer 1

Tagged , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Die Dienstagsfrage 26.02.

  1. Frau L-Punkt says:

    Carsharing ist keine schlechte Sache. Hab das vor Urzeiten ein paar Mal genutzt als ich kein Auto hatte. Aber jetzt ist das Quatsch für mich. Lohnt sich einfach nicht.

    LG Frau L-Punkt :)

  2. Angelika says:

    Leider ist bei uns keine “Abstellzone” somit müsste ich , um zu einem Auto zu kommen, erst mal in so eine Abstellzone mit den Öffis fahren. Da fahr ich dann gleich mit den Öffis weiter. Prinzipiell finde ich so Car-Sharing aber sehr gut.

    • Peggy says:

      Du meinst du wohnst außerhalb des Geschäftsgebietes dieser beiden Anbieter.
      Ja das ist natürlich ein Nachteil, da würde ich vermutlich auch nicht über Carsharring nachdenken.

  3. Susanna says:

    Ich find es generell eine super Idee, würde es aber selber vermutlich nicht nutzen. Vermute, dass immer dann wenn ich fahren will, kein Auto in meiner Nähe ist und außerdem hab ich zuwenig Fahrpraxis um mit fremden Autos ohne “Einschulung/Übung” zurecht zu kommen. Bin schon froh, wenn ich mein eigenes Auto einigermaßen beherrsche ;-)

    • Peggy says:

      Ich persönlich nütze das Carsharring auch nicht, weil ich wie du nicht gerne Auto fahre und schon gar nicht mit einem fremden Auto.
      Aber mein Mann hat da kein Problem damit und daher ist es für uns eine ganz sinnvolle Einrichtung.

  4. Hans-Georg says:

    Ich könnte mir vorstellen, das zu benutzen. Hier in der kleinen Stadt an der Elbe gibt es das aber nicht.

    • Peggy says:

      Ich glaube in kleinen Städten und Orten ist das allgemein noch nicht möglich. Es wurde auch in Wien das Geschäftsgebiet stark reduziert. Man kann das Auto jetzt nur noch innerhalb des gekennzeichneten Geschäftsgebiet ausbuchen. Das finde ich auch schade, denn Freunde von uns, wohnen außerhalb dieses Gebiets und wenn wir zu denen fahren wollen, müssen wir das Auto entweder mit *Parken* abstellen oder schon vorher irgendwo, wo eben noch deren Gebiet ist und dann von dort erst mit den Öffis weiter fahren.

  5. Ellen says:

    Sowas gibt es bei uns hier gar nicht, aber ich glaube, ich hätte schon gerne mein eigenes Auto.
    Liebe Grüße Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.