Steigen sie aus….

Ihr kennt ja meine Bus- und Bahngeschichten, aber ab und zu fahre ich auch mit einem Taxi, manchmal auch mit meinem Mann gemeinsam.
Und da haben wir folgende Geschichte erlebt…..

taxiEs war ein regnerischer Abend und wir wollten eigentlich die Lange Nacht der Museen mit Freunden erleben.
Aber irgendwie wurde die Gruppe immer kleiner und dann haben auch mein Mann und ich uns entschlossen nach Hause zu fahren.
Leider hatten wir keinen Schirm mit und an der Haltestelle der Straßenbahn wurde es recht ungemütlich, als die Leuchttafel 20 min Wartezeit angezeigt hat.
Also haben wir entschieden, wir nehmen ein Taxi. Na ja, es kam wies kommen musste, kein Taxi in Sicht. Murphy lässt grüßen… Wir stiefelten also mit hochgestellten Kragen auf die andere Seite des Platzes, in der Hoffnung, da ein Taxi anhalten zu können.
Und tatsächlich, es dauerte nicht lange, da war ein Auto mit gelber Leuchtschrift in Sicht, das wir durch Handzeichen angehalten haben. Froh endlich im Trockenen zu sitzen sagt mein Mann die Adresse an und meint, er möge da gleich nach rechts abbiegen, das wäre der kürzeste Weg.
Der Fahrer hat nicht mal “Guten Tag” gesagt, startet los und biegt nach links ab – ja aber hallo, ist der taub ???
Mein Mann mag sowas nicht grad sehr gern und macht den Fahrer drauf aufmerksam, dass er doch rechts gesagt hat, worauf der gute Mann auf die Bremse steigt, mitten auf der Straße, im fließenden Verkehr, stehen bleibt und schreit: “Steigen sie aus”
Ich dachte erst ich hab mich verhört und sag noch “wie bitte ??”
“Aussteigen hab ich gesagt, aber sofort” kommt barsch die Antwort.
Ja schon klar, wir haben es verstanden, aber dennoch brauchten wir einen Moment um zu verstehen, was der Taxler gemeint hat.
Da kommt nochmal “Sie sollen sofort aussteigen” – na gut, wir tun wie uns gesagt wird. Um ehrlich zu sein, wir wussten wirklich nicht wie uns geschah und warum uns der aus seiner Karre geworfen hatte, aber wir sind doch etwas geschockt und fragen nicht mal nach.

Erst nach einer geraumen Weile, merken wir, dass man an der Kreuzung nicht nach rechts abbiegen darf, wenn man sich  in der Fahrbahn befindet, wo wir eingestiegen sind.
Und offenbar war der gute Mann sauer, dass man von ihm das verlangt hat.
Nur hätte er das ja sagen können – irgendwie war der wirklich schräg drauf.

Wir haben uns dann auf die andere Straßenseite gestellt und das nächste Taxi angehalten welches uns dann heil und ohne böse Worte heim gebracht.

Ja Wien ist tatsächlich manchmal anders…….

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Peggy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.