Schlaflos in Vienna

Es ist wirklich zum Verzweifeln. ich kann nicht schlafen, bzw. ich bin hundemüde und kann nicht und nicht einschlafen. So liege ich die halbe Nacht wach und fange nach einer Weile an mich zu ärgern und was passiert dann ? ich kann erst recht nicht einschlafen.

Und wenns dann doch soweit ist und ich in einen leichten Schlaf falle, bin ich nach spätestens 1,5 Std. wieder wach und das Spiel beginnt von vorne.
Ich glaub ich werde mir heute mal Baldrian oder sonst so ein Kraut aus der Apotheke holen. Und die Siesta wird auch weg gelassen.
mal schauen ob das was bringt.

Gehts euch auch manchmal so ?

7 Kommentare

  • SusannA

    Hm.. ich kenn das schon auch, aber anders als du. Ich kann dann zwar nicht schlafen, genieße aber trotzdem die körperliche Entspannung. Ich genieße, dass ich liegen und die Augen zulassen kann es ruhig und dunkel um mich ist. Oft versinke ich auch total in meine Gedanken, überleg oder denk an eine schöne Reise…, dass wenn ich wieder auf die hr sehe, 20 oder mehr Minuten um sind. Also nie würde ich da nochmal aufstehen, dazu bin ich viel zu müde und vermutlich falle ich auch dazwischen immer wieder in einen Dämmerschlaf. Irgendwann schlafe ich dann doch ein. Extrem blöd ist, wenn dann um 6 der Wecker läutet, wenn ich allerdings bis 9 oder 10 noch tief und fest schlafen kann, stört es mich nicht wenn ich mal stundenlang wach liege.
    Weiß nicht ob es bei mir wirklich anders ist als bei dir, oder nur meine Einstellung (ich genieße das im Bett liegen, egal ob mit oder ohne Schlaf) dazu beiträgt, dass ich es nicht als besonders negativ empfinde.

  • Seit ich in Pension bin äußerst selten – dann nämlich, wenn ich in einer Situation stecke, mit der ich so überhaupt nicht klar komme. Dann mache ich Nägel mit Köpfen und gut ist. Und wenn so etwas passiert, wo mich nichts drückt, dann steh ich auf und setz mich an den PC oder lese ein Buch. Schlaf ich halt morgens länger, drängt mich ja nichts :-)

    • Ich dreh mir dann ganz gern den Fernseher auf, such mir eine harmlose Sendung und meistens schlaf ich dann dabei ein. Nur muss ich dazu ins Wohnzimmer übersiedeln, weil mein Mann kann nicht schlafen, wenn der Fernseher an ist :)

  • Versuchs mal mit ein wenig autogenem Training, manchmals hilfts.

  • Was ich gehört/gelernt habe, kommt das vor allem dann auch vor, wenn man sich am Abend nicht entsprechend erholt oder Energie tankt. Man soll seine “Belastungen” während des Tages am Abend dazupassend kompensieren, dann sollte es auch mit dem Schlaf wieder hinhaun. Obs stimmt, kann ich dir erst sagen, wenn ich mich nach meiner Prüfung auf einen Selbstversuch begebe.

Schreibe einen Kommentar zu Gerlinde Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.