Mode für Mollige

Vor ein paar Tagen flattert mir der Herbst-Katalog einer Firma für mollige Mode ins Haus.
Grundsätzlich ja eine gute Sache, dass man sich nicht erst durch x-Seiten für Kleidung in Größe 36 wälzen muss, ehe man das eine oder andere Model für die etwas stärkere Figur findet.
Wenn aber die Mode für Mollige eben an jenen Mädels gezeigt wird, die über Größe 38 nicht hinaus gehen, dann kommt man sich schon ziemlich veräppelt vor.
Soweit ich weiß, gibt es ja genügend Models mit Rubensfigur, aber offenbar glaubt diese Firma, dass Mollige eher was kaufen, wenn sie die Kleidung an schlanken oder sogar dünnen Frauen sehen.

Mir geht es aber genau umgekehrt.
Ich würde gern sehen wie ein Kleid oder eine Hose an einer Figur aussieht, die meiner ähnlich ist.
Ich bestell mir bei eben diesen Versand ganz sicher nichts und es wäre gscheit, wenn andere Mollige da auch mitmachen würden, vielleicht würde der nächste Katalog dann anders aussehen und der Realität näher kommen.

0

4 Kommentare

  • Gerlinde da hast du schon recht, dass man in Wien auch ganz gut in den Geschäften einkaufen kann.
    Das ändert aber nichts daran, dass grad ein Laden für Übergrößen seine Modelle an superschlanken Frauen präsentiert, was ich für absolut unpraktikabel halte und man sich als Mollige da schon etwas verpopscht vor kommt.

    0
  • Ich meinte “Kataloge” ganz allgemein :-)

    Von Ulla P. gibt es zig Filialen in Wien – hat mir grad Tante Suchmaschine verraten.

    0
  • teafortwo

    Ich weiß nicht, welchen Katalog du meinst – aber mir geht es mit den Katalogen von Ulla P. so… Ich kann mich da wirklich ärgern…

    0
  • Du bestellst per Katalog? In Wien gibt es doch in so gut wie jedem Bekleidungdsgeschäft eine Abteilung für große Größen – da kannst gleich probieren, ob es passt oder nicht. Auch von der Qualität her.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.