11.08. – Kundenkarte ?

“Kundenkarte? “
Manchmal freundlich, manchmal unfreundlich, meist kurz angebunden.

In nahezu jedem Supermarkt werde ich nach einer Kundenkarte gefragt.
Na stimmt nicht ganz, in *meinem* Diskonter fragt niemand, dort gibt es noch keine.
Beim anderen Diskonter jetzt auch schon.
“Nein, ich hab keine”
Sofort kommt der Nachsatz “Möchten sie eine?” und schon der Griff zum Formular mit dem man sich dafür anmelden kann.
“Nein, ich möchte auch keine”

Mein Herzensmann ist mit Daten und deren Verwendung sehr vertraut und meint, dass es besser ist, keine solchen Kundenkarten zu haben.
Und mal ehrlich, glaubt wirklich irgendjemand, dass man etwas spart, wenn man seine Daten verkauft ?
Das eine oder andere Schnäppchen mag es vielleicht hin und wieder geben, ob es sich dafür lohnt den Firmen seine Gewohnheiten in den Rachen zu werfen ?

Ich kenne die Gegenargumente:

“Mir ist es egal, jeder kann wissen was ich einkaufe”
“Ich hab ja nichts zu verbergen”

Ist akzeptiert, jeder muss selbst wissen wie er mit seinen persönlichen Daten umgeht.
Und wenn irgendwann Schindluder mit den Daten getrieben werden sollte, dann ist es mir auch egal.
Ich hab ja keine Kundenkarten

Ein Kommentar

  • Rita

    Mich stört es auch, dass man dauernd gefragt wird, haben sie Payback, nein, wollen sie eine, nein danke

    Sonst werde ich eigentlich nie gefragt, Payback dürfte aber momentan der renner sein, auch in bayern wird man in jedem Supermarkt danach gefragt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.