27.08. – Immer wenn man denkt…..

…ärger kann es nicht kommen, dann kommt es ärger.

 

Von unserer Mottenjagd hab ich euch ja erzählt.
Da wurde ich ja fündig und das Kuvert mit den Schlupfwespen ist ja auch zur gleichen Zeit angekommen und was soll ich sagen, seit Tagen haben wir keine einzige Motte mehr gesehen.

Am Dienstag früh, ich mach mir grad meinen ersten Kaffee, so ganz waren meine Augen noch nicht offen, sehe ich neben der Spüle was winzig Kleines laufen.
Ich versuche meine Äuglein weiter auf zu machen die die winzigen Punkte werden mehr, es wurlt richtig – Ameisen…..
Aber keine, die man von Wald und Wiese kennt, nein Miniameisen und davon ganz viele.
Mir ist gleich ganz anders geworden und ich hab den Herzensmann zu Hilfe gerufen.
Gut, der konnte die Schar auch nicht vertreiben, aber zu zweit lässt sich sowas leichter ertragen.

Nun war guter Rat teuer.
Unsere Sorge war, dass das Pharao-Ameisen sein könnten.
Da hatten wir mal in unserer früheren Wohnung plötzlich einen Kammerjäger vor der Tür stehen, den die Hausverwaltung ausgeschickt hatte um Fallen wegen Pharao-Ameisen zu verteilen.
Da sind wir aber davon gekommen. Bei uns waren keine.

Aber was sind das jetzt für welche, die sich da rund um unsere Spüle tummeln.

Der Herzensmann hat sich also die Seite der WKO vorgenommen und dort nach einem Schädlingsbekämpfer in unserer Nähe gesucht und ist auch fündig geworden.
Der gute Mann versprach auch sogleich noch am gleichen Tag zu kommen.
Tat er auch.

Pünktlich war er auch und auch sehr sympathisch.
Er hat die Ameisen verfolgt, es gab da einige Straßen, er konnte allerdings auch nicht wirklich sagen woher sie gekommen sind.
Wahrscheinlich über die Heizungsrohre oder die Wasserleitungsrohre.
Aber er war ausgerüstet mit Spray und Gel und hat das strategisch gut verteilt.
Kassiert hat er einen dreistelligen Eurobetrag und er hat das Versprechen hinterlassen, dass er wieder kommt, wenn es ihm nicht gelungen sein sollte, die Biester zu vertreiben.

Am Abend wankten noch ein paar einsame Exemplare rund um unsere Spüle, am nächsten Morgen waren sie weg.

Und ich hoffe jetzt inständig, dass sich der Spruch:

Aller “guten Dinge sind 3” nicht bewahrheitet.

6 Kommentare

  • Marion

    Da fragt man sich wirklich wo kommen die her. Zumal ihr ja nicht ebenerdig wohnt. Hoffe für euch das es das nun war.
    Außer normale Fliegen und Wespen die sich verirren bleiben wir verschont.

  • Susanna

    Boa diese Viecher können echt lästig sein. Ich hatte vor Jahren mal Ameisen, die kamen allerdings über die Loggiatür rein und hatten dort eine Straße gebaut. Ich hab dann Backpulver auf die Schwelle gestreut (hab das mal gelesen) und zum Glück hat es geholfen.
    Von den grauslichen Wanzen hatten wir dieses Jahr auch schon 3 oder 4…

  • k

    Irgendwie bringt dieser Sommer einiges zu Tage,
    was man gar nicht sehen
    geschweige denn haben will.
    Toi toi toi
    Liebe Grüsse, k

  • teafortwo

    Na servas, und das am frühen Morgen!

    Dann wünsche ich, dass es das jetzt war mit euren Haustieren! Und weil ich grad drüber nachdenke, was es denn noch für Viecher geben könnte (von wegen “es sind immer 3”): die Wanzen sind heuer zurückhaltend bei mir… bei euch auch?

    LG und schönes WoE

    • Du meinst diese Stinkwanzen ?
      Die sind bis jetzt auch hier zurück haltend und ich hoffe dass das auch so bleibt.
      Die würden uns grad noch fehlen.

Schreibe einen Kommentar zu teafortwo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.