Frage des Tages – 15.09.

Wieder mal ein Versuch mit einer Frage des Tages.
Würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Mir geht es heute mal um VERÄNDERUNGEN

Je älter ich werde umso schwerer tu ich mir mit Veränderungen.
Früher hab ich es nahezu geliebt, alles und jedes zu verändern.
Angefangen bei mir selbst, also Haarfarbe, Frisur, Kleidung ect.
Aber auch in der Wohnung, am liebsten hätte ich jede Woche die Möbel umgestellt

und neue Polster gekauft.

Jetzt geht mir das nicht mehr so leicht von der Hand.
Ich hänge sehr oft an Dingen, kann mich viel schwerer, von liebgewonnenen Dingen, trennen.


Wie ist das bei euch ?
Mögt ihr Veränderungen ?

 

Bookmark the permalink.

13 Responses to Frage des Tages – 15.09.

  1. Traudi says:

    Da geht es mir wie dir, liebe Peggy. Früher habe ich die Möbel x-mal umgestellt, altes Geschirr gegen neues ausgetauscht usw.
    Ich glaube, in unserem Alter hängen wir zu sehr an dem was wir haben und wie wir es haben.

    Liebe Grüße aus dem Schwabenländle
    Traudi

  2. Angela says:

    Moin liebe Peggy,
    ich mache einfach mal mit 🙂
    Veränderungen mag ich im Allgemeinen nicht so gerne und habe es hier aufgeschrieben.
    http://www.herzensnest.de/kommentare/die-frage-des-tages-veraenderungen….76/
    Liebe Grüße
    Angela

  3. teafortwo says:

    Ich mag Veränderungen nicht besonders – merke das bei neuen Geräten, neuen Programmen… Für mich sind die letzten Versionen immer noch „neu“ – hab mich noch nicht dran gewöhnt, kommt schon wieder was neues… Früher hab ich das auch nicht mögen, mir aber leichter getan damit…

  4. Heide says:

    Veränderungen?
    Wenn von „außen“ versucht wird Änderungen in meinen geplanten Tagesablauf zu bringen..
    z. Bsp.: „Ich bin heute bei dir in der Nähe und komme so gegen 15Uhr vorbei!“
    Das geht mit mir gar nicht.
    Falls ich nicht ohnehin etwas vor habe, dann bin ich sehr erfindungsreich diesen angekündigten Besuch zu verhindern.
    ABER, vielleicht fällt diese Eigenschaft auch in eine andere Kategorie.

    Veränderungen in der Wohnung liebe ich noch immer, auch wenn sie immer kleineren Umfang ausmachen.

  5. Astrid says:

    Ich mag Veränderungen nicht besonders. Z. Bsp habe ich noch immer meine erste Handynummer samt Anbieter. Immer die gleiche Haarfarbe, nach der Karenz den selben Arbeitgeber, geh zu 95 % in das selbe Lebensmittelgeschäft einkaufen und bin total verwirrt, wenn die umräumen und seit mehr als 30 Jahren meinen Mann.
    Nein, Veränderungen sind nix für mich.

  6. Hans-Georg says:

    Veränderungen ja, aber die Möbel umstellen, eventuell was neues kaufen? Wer hat denn so viel Geld?

  7. Christl says:

    Veränderungen sind mir nicht so angenehm. Brauche meine Gewohnheiten. Bin ein Gewohnheitstier. Egal worum es sich handelt.

  8. die3kas says:

    Ich liebe immer noch Veränderungen. Möbel umstellen (bin gerade dabei) Neue Möbel, neue Farbe auf die Wände etc. Nur bei der Haarfarbe ist jetzt Schluss. Seit zwei Jahren lasse ich sie wachsen und ich denke mal im Frühjahr kann ich dann das dunkle Haar abschneiden und bin dann Rentnerblond. Neue Frisur ist nur noch in der Haarlänge bedingt möglich. Essens technisch wird noch gerne herum getestet. Kleidung leger und sportlich. Musik ist auf flotte Musik begrenzt wie eh und je… Meinen Mann habe ich seit 30 Jahren und der darf bleiben *lol*

    Sei lieb gegrüsst, kkk

  9. Doro says:

    Ja, sehr sogar und genau gegenteilig zu dir, je älter ich werde um so lieber verändere ich, Möbel, Dekoration usw. Aber auch Klamottenmässig, ich probiere gerne neues aus, vor allem seit die Figur in die Breite geht.

    • Peggy says:

      Beim Essen kochen, da probiere ich gern Neues aus.
      Daran hab ich vorhin beim Verfassen der Frage gar nicht gedacht.

      Mein Gedächtnis wird irgendwie auch immer schlechter.

Sag bitte was dazu - ich freu mich darüber