Montags-Talk 15.06.

Die Mitte des Monats ist erreicht und täglich gibt es Änderungen in Sachen *Neue Freiheit”. Manches finde ich gar nicht so besonders gut, da geht vieles zu schnell oder mMn in die falsche Richtung.
Aber man muss es nehmen wie es ist, mussten die die jetzt jubeln, vorher ja auch.

 

 

Hier kommt der neue Montags-Talk

 

Gesehen: … dass die Wiesen und die Bäume wunderbar grün sind

Getroffen:  …leider niemanden, obwohl ich jetzt schon ganz gerne würde

Gehört:  …..  viele Verschwörungstheorien *augenroll*

Getan:  …..   die Küche umgeräumt und viel Platz geschaffen

Gelesen:  …. zwei sehr nette Sommeromane

Gedacht: … …dass es für alles ein Für und Wider gibt

Gekauft:  …. Körbe für das neue Bord in der Küche

Gefreut: … ..  dass die die Küche jetzt wieder ordentlich und gut ausschaut

Gegessen: ……gestern Abend eine halbe Pizza

Geplant: ……  mir diese Woche einen Termin bei der Ärztin zu holen

Geärgert ….. über die Post, die mir ein Packt erst heute zugestellt hat, das meine Freundin am 8. Mai schon aufgegeben hat

 

 

Wer möchte, kann den Montags-Talk gern in sein Blog mitnehmen und den Link dann hier posten.
O
der einfach hier in den Kommentaren ausfüllen.

Viel Spaß !

Energieanfall

Kennt ihr das ?

So ganz plötzlich und unverhofft spürt man eine unsägliche Energie und Lust am Aufräumen, Putzen und vor allem am Entrümpeln der Wohnung.

Erst hab ich ja überlegt mich in eine Ecke zu setzen und zu warten bis der Anfall vorbei ist, aber dann war das Gefühl doch überwältigend und ich hab angefangen.
Erst die Küche, das war mehr als nötig, so viel unnützes Zeug, dass sich da angesammelt hatte.
Und da auch ab und zu ein kleiner Flatterer, sprich eine Motte, gesichtet worden ist, bin ich gleich auf die Jagd danach gegangen.
Ich hab aber keinen Befall feststellen können. Keine Ahnung wo die Biester hergekommen sind.
Für alle Fälle hab ich eine Mottenfalle aufgestellt.
Als die Küche fertig geputzt war, dachte ich ja schon fast, dass die Energie erschöpft wäre, aber mitnichten.
Also hab ich mir meinen großen Schrank im Schlafzimmer vorgenommen.
Jetzt stehe ich mit seligem Lächeln davor, wenn ich ihn öffne, denn es ist endlich wieder Platz und außerdem hab ich auch gleich alles neu geordnet.

Den Schrank meines Mannes hab ich ausgelassen.
Da muss er dabei sein, sonst weint er seinen Klamotten ewig und 3 Jahre nach.
Die Fenster sind geputzt und neue Vorhänge hab ich auch gekauft und aufgehängt.
Richtig schön, schaut das Schlafzimmer jetzt aus.

Als nächstes wird mein Krimskrams-Kastel im Wohnzimmer dran kommen.
Ohje, das wird noch eine Arbeit werden. Das muss aber noch sein.

Dann ist wieder Luft in der Wohnung.
Es wirkt irgendwie befreiend, wenn man aufräumt und vor allem wenn man sich von ganz viel Zeugs trennt, das sich so ansammelt im Laufe der Jahre.

Sehr ärgerlich…..

Heute früh, ich war grad dabei die Eier fürs Frühstück abzuschrecken, da gibt von einem Moment zum anderen, die Armatur beim Küchenwaschbecken, den Geist auf. Der Mischhebel schlankert unmotiviert herum und es kommt kein Tropfen Wasser.
In der Küche ist es besonders ärgerlich, wenn man kein fließendes Wasser hat.
Zum Glück ist der Geschirrspüler nicht betroffen, aber im Normalfall spüle ich vor dem Einräumen des Spülers, das Geschirr unter fließendem Wasser ab. Geht heute nicht.

Ja und was erschwerend dazu kommt, mein Mann geht nach einem langen Krankenstand wieder arbeiten. Er wird vermutlich nicht dazu kommen, heute gleich eine neue Armatur zu kaufen und einbauen ohne Tageslicht wird auch schwer gehen.

Wie immer ich das Problem lösen werde, weiß ich noch nicht, aber es geht ja immer irgendwie.