4. Adventsonntag

Was mir heut passiert is – i kann’s gar net fassen! A Autofahrer hat mi umigehn lassen! Aus Hupen und Schrein hat der Mensch ganz vergessen, is freundlich und still hintern Lenkradl gsessen. I deut’ auf mein Kopf, denn i hab mi nur gwundert, daß’ so was no gibt, in unsern Jahrhundert!

Und no was is gschehn heut. I kann’s gar net glauben: Der Pomeisl-mir san ja bös wegn die Tauben, er wohnt ober mir, und des boshafte Luader streut Sommer und Winter am Fensterbrett Fuader – der grüaßt mi heut scheißfreundlich: “Gelns, grauslich, die Patzen! I füader jetzt nur mehr im Stadtpark die Spatzen.”

Beim Bäcken hat mi ane vualassen wollen, mei Freundin is kummen, die Schulden mir zahlen, die Strassenbahn bleibt wegn mir sogar stehn, a fremde Frau grüaßt mi – i hab’s no nie gsehn – Wo san ma ? Was is denn ? Es weihnachtelt sehr! Aber nur a paar Tag, Und des is des Malheur.

Trude Marzik

Es ist Dezember……

1.Dezember 

Morgen, am Sonntag zünden wir die erste Kerze am Adventkranz an und es beginnt die angeblich so besinnliche Zeit.
Leider ist davon immer weniger zu spüren, aber vielleicht können wir uns ab und zu ein paar Minuten gönnen, in denen wir inne halten.

Schönen Dezember wünsche ich allen Lesern !