Peggy kocht – Topfenauflauf

Topfen- oder Quarkauflauf

150 g Butter
150 g Staubzucker
5 Eier getrennt
2 Pkg.Topfen (Quark)
50 g Grieß

Nach Geschmack: Rum, Rosinen, gehackte Nüsse, abgeriebene Zitronenschale
Butter, Zucker und Dotter schaumig rühren, Topfen dazu rühren, dann den Grieß und die Geschmackszutaten.
Zum Schluss den Schnee unterheben. Masse in eine ausgefetteten Auflaufform füllen.
Im Backrohr bei 160° C Heißluft ca. 50 – 60 Min. goldbraun backen.

Die Dienstagsfrage – 20.11.

In Wien hat es gestern geschneit und heute war einfach *Sauwetter* , Schnee mit Regen gemischt. Und es wurde gar nicht richtig hell, den ganzen Tag.
Allerdings soll sich das Wetter schon morgen wieder ändern, angesagt ist Sonne und kalt.

Wie ist das Wetter, jetzt Ende November, in eurer Region ?
Immer noch herbstlich schön …..?
Oder kündigt sich auch der Winter langsam an ?

Die Dienstagfrage – 13.11.

Es ist zu spät…..
Nein, geht sich noch aus, noch ist es Dienstag…..

Aber sprechen wir doch mal übers *Zuspätkommen*
Wie ist das für euch, wenn ihr euch etwas ausgemacht habt, für einen bestimmten Zeitpunkt und der Andere kommt nicht und nicht daher ?
Ärgert euch das ?
Oder denkt ihr: Na ja, das kann vorkommen ?

Oder anders rum, ihr seid es, der zu spät kommt ?
Ist euch das peinlich ?
Oder denkt ihr auch: *Na ja das kann vorkommen ?

Und warum kommt man zu spät ?
Bus davon gefahren ? Schlüssel nicht gefunden ? Zeit übersehen ?

Lasst es uns wissen, wie ihr darüber denkt ….

Die Dienstagfrage – 06.11.

Ich beschäftige mich momentan ziemlich ausführlich mit meiner Gesundheit.
Nicht immer steht es damit zum Besten. Und da ich jetzt meinen Hausarzt gewechselt habe, will ich der  neuen Ärztin so eine Art Ist-Stand geben und hab mich für eine Vorsorgeuntersuchung bei ihr angemeldet.
Da müssen natürlich erst einige Befunde erhoben werden, was ich heute mal in Angriff genommen habe.
Das war aber nur so der erste kleine Teil, ich bin sicher da folgt noch einiges mehr.

Meine Frage an euch:


Geht ihr regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung ?

Dienstagfrage – 30.10.

Es ist Ende Oktober und bald ist Allerheiligen.
Wir wohnen ja neben einem Friedhof und am vergangenen Wochenende konnte man eine wahre Völkerwanderung auf dem sonst so stillen und friedlichen Stückchen mitten im Bezirk sehen. Und am kommenden Wochenende wird es noch mehr werden.
Viele Kerzen werden angezündet und die Gräber mit Kränzen und Gestecken oder Blumen geschmückt.
Das Lichtermeer, das sich am Abend dem Betrachter bietet, schaut schon schön aus und man merkt, dass da eben viele Leute zu Besuch bei den Toten waren.

Dazu nun meine Frage:

Wie haltet ihr es mit den Gräbern eurer verstorbenen Verwandten oder Freunden ?
Besucht ihr die zu Allerheiligen oder vielleicht auch zu Weihnachten ?
Oder sehr ihr das eher so, dass man der Verstorbenen auch gedenken kann, ohne die Grabstätte aufzusuchen.´